Rom (FCO) – Abu Dhabi (AUH)
A330-200 – Business
Nettes Ticket Budapest (BUD) – Rom (FCO) – Abu Dhabi (AUH) – Doha (DOH)
Champagner: Jacquart

Etihad hält große Anteile an Alitalia, ein starkes Engagement auf der Strecke nach Rom ist die Folge. Rom – Abu Dhabi ist so etwas wie eine große Autobahn für Etihad und Alitalia. Die Verbindung Rom – Abu Dhabi mit Alitalia bin ich schon geflogen (Trip Report), jetzt wollte ich mir die Vorstellung von Etihad ansehen.

Meinen Boarding Pass konnte man bei Alitalia nicht ausdrucken. Man hat zwar ein Schild mit Etihad auf dem Transfer Schalter montiert, aber konnte Etihad Transfers nicht bearbeiten. Also ging es direkt zum Gate. Einige Minuten später hatte ich meinen Boarding Pass in der Hand. Für die kurze Wartezeit hat man mich in die Giotto Lounge der Alitalia geschickt (Review).

Das Boarding hat wunderbar funktioniert. Ja, man muss es in Rom erwähnen: Alles war diszipliniert. Ich war einer der ersten Passagier an Bord. Schon bei der Buchung habe ich eine Reservierung von 7K gemacht. Etihad hat in den A330-200 Staggered Fully Flat Business Sitze. 7K hat drei Fenster und ist der ruhigste Sitz. Die Plätze direkt am Gang reizen mich wenig und finde ich zu exponiert. Fliegt man in den Honeymoon Sitzen (die zwei Sitze in der Mitte der Business Reihen) sollte man sich gut kennen. Man kommt sich schon sehr nahe.

Das Flugzeug hat sich langsam gefüllt. Die Flugbegleiterinnen haben einen perfekten Start hingelegt und so sollte es weitergehen. In-flight-Manager und die Crew in der Business haben sich vorgestellt. Es gab sofort Champagner und Hot Towel. Man hat bereits die Menü Wünsche abgeklärt und pünktlich war die Maschine Abflugbereit.

Den Amenity Kit in der Business hat man modernisiert. Das edlere Design der alten Taschen musste einer Art kleinen Badetasche weichen. Es sieht sehr auf jung und modern getrimmt aus, passt aber irgendwie nicht zum Stil der Etihad Business.

Etihad fährt nicht nur in der First das Konzept eines offenen Menüs, auch in der Business. Meint: Man kann die ganze Karte immer essen. Es gibt keine Speisenfolgen, man stellt sich die Mahlzeiten und Zeit selbst zusammen. Finde ich ganz nett und angenehm.

Gleich nach dem Start gab es den Klassiker: Arabic Mezze. Darauf folgte ein sehr interessanter Salat mit gekochten Rüben, Karotten und Lachs. Der Ciabatta Sandwich war einfach, aber sehr gut.

Etihad bietet ein tolles Entertainment System. Einige Stunden Schlaf sollte ich jedoch auch bekommen. Bis Abu Dhabi war das aufgrund der netten und ruhigen Mitreisenden möglich. Auf meinen Kaffee vor der Landung hat man vergessen, aber das sei verziehen. Die Business Flugbegleiterinnen waren super motiviert und der Flug wie aus dem Handbuch.

Fazit: Etihad bietet ein wirklich tolles Business Produkt. Bei der Auswahl des Sitzes sollte man jedoch unbedingt aufpassen.

EtihadBusinessA3301 EtihadBusinessA3302 EtihadBusinessA3303 EtihadBusinessA3304 EtihadBusinessA3305 EtihadBusinessA3306 EtihadBusinessA3307 EtihadBusinessA3308 EtihadBusinessA3309 EtihadBusinessA33010 EtihadBusinessA33011 EtihadBusinessA33012 EtihadBusinessA33013 EtihadBusinessA33014