London, Brüssel, Prag, Dubai, Colombo, Kuala Lumpur, Singapur, Sydney, Fidschi, Samoa, Honolulu, Los Angeles, New York, London! Das ist doch eine schöne Reise. CNN hat Richard Quest in Low Budget Airlines gesetzt und um die Welt geschickt. Dann schauen wir uns diese Reise einmal genauer an.

ParkHyattSydney18

Eigentlich ist diese Geschichte von TravelIsFree.comRound-The-World On Discount Airlines

CNN hat das aufgegriffen und Richard Quest in Low Budget Airlines gesetzt und um die Welt fliegen lassen: CNN Business Traveller – Around the world in low cost

Schauen wir uns diese Reise und vor allem die Preise einmal genauer an:

London – Brüssel: Ryanair 54 Euro
Brüssel – Prag: Ryanair 29 Euro
Prag – Dubai: Smart Wings 110 Euro (ist billiger als Fly Dubai)
Sharja – Colombo: Qatar 110 Euro (ist billiger als Air Arabia)
Colombo – Kuala Lumpur: Malindo 79 Euro (billiger als Air Asia)
Kuala Lumpur – Singapur: Tigerair 12 Euro
Singapur – Sydney: Scoot 136 Euro
Sydney – Honolulu: Fiji mit Stop in Fidschi und Samoa 492 Euro (ist billiger als JetStar)
Honolulu – Los Angles: Virgin America 261 Euro
Los Angeles – New York: Virgin America 149 Euro
New York – London: Norwegian 208 Euro

Einige Dinge waren mir nicht so klar. Zunächst einmal ist der Preis von London bis Sydney absolut interessant. Um 530 Euro fliegt man mit Low Budget Airlines bis Sydney. Andererseits unterbieten die klassischen Airlines hie und da die Low Budget Airlines. Ganz interessant fand ich, dass der Preis für Fiji Airlines mit Stopover in Fidschi und Samoa billiger als JetStar ist. Und Qatar Airways ist günstiger als Air Arabia auf der Strecke nach Colombo.

Für einen Abenteuer Trip ohne Gepäck perfekt. Um 1 637 Euro um die Welt zu fliegen hat schon etwas.

Ryanair1