Ein super Aufenthalt in einem großartigen Hotel. Mit 40 000 Punkten pro Nacht und einem Royal Ambassador Upgrade in eine Executive Suite …

IntercontinentalOsaka1

Ein Leser hat mir geschrieben, ich sollte mir mal das Intercontinental Osaka ansehen. Was ich denn davon halten würde? Die IHG Punkte müssen weg, die Preise für das Intercontinental waren wirklich hoch und so wurde es ein Aufenthalt mit Punkten. 40 000 Punkte für so ein teures Hotel ein guter Deal.

Gleich beim Betreten war ich komplett geflasht. Man hat das wirklich große Kino abgezogen. Mit Begleitung ging es von der ersten Rezeption beim Eingang zur eigentlichen Lobby in eine hohe Etage. Dort mit der Aussicht über Osaka hat man einen perfekten Check-in hingelegt. Eigentlich hätte man mir gern ein Upgrade in ein Club Zimmer gegeben. Die japanischen Club Lounges sind beim Evening Spread stark in die Richtung alkoholischer Getränke unterwegs, haben weniger Essen zur Auswahl und ich wollte auswärts Essen gehen, also habe ich den Club Zugang nicht so wirklich benötigt. Es gab dann stattdessen ein Upgrade in eine Executive Suite. Dazu noch die Minibar mit Champagner und die üblichen RA und Spire Elite Geschenke (Internet, Welcome Drink. Late Check-out, Obst, Mineralwasser, Fitnesscenter Zugang). Royal Ambassador macht Spaß!

Die Suite war noch nicht fertig, ich hatte starke Kopfschmerzen, so gab es ein Royal Ambassador Wartezimmer. Was das genau ist: Das Intercontinental Royal Ambassador WARTEZIMMER

Nach zwei Stunden war die Suite fertig und man hat die Keycards vorbeigebracht. Die Suite war enorm. Da können sich viele high-end Hotels mit ihren Suiten verstecken. Ein minimalistisches und sehr edles Design, absolut sauber und perfekte Details. Ja, das war eine hervorragende Suite.

Absolut für das Hotel spricht das außergewöhnliche Fitnesscenter. Selten sieht man so eine gute Ausstattung. Dazu gibt es noch einen schönen Pool. In Japan muss man auch in Luxushotels mitunter auf diese Hardware verzichten oder sie ist nur mässig vorhanden.

In riesigen Städten und gerade in Japan ist die Nähe zum öffentlichen Verkehr ein Thema. Das Intercontinental thront eigentlich über Osaka Station. Eine zentralere Lage geht gar nicht mehr. Angeschlossen sind einige Einkaufscenter.

Beim ganzen Hotel hat man den Eindruck, jemand hätte eine Rundreise durch high-end Hotels in Asien gemacht und die besten Elemente hier zusammengeführt. Viele der Vorbilder habe ich schon gesehen und ich kann sagen, man hat hier eine extrem gute Arbeit gemacht. Dazu kommt ein absolut freundliches und geschliffenes Personal. Für mich als Europäer ist das Geizen mit Raum in Japan manchmal ein wenig schwierig. Hier beim Intercontinental liefert man Platz. Die Zimmer, Suiten und Facilities sind enorm.

Ja, das Intercontinental Osaka würde ich sofort wieder buchen und kann ich nur empfehlen! Tolle Royal Ambassador Recognition und ein ausgezeichnetes Hotel!

IntercontinentalOsaka2 IntercontinentalOsaka3 IntercontinentalOsaka4 IntercontinentalOsaka5 IntercontinentalOsaka6 IntercontinentalOsaka7 IntercontinentalOsaka8 IntercontinentalOsaka9 IntercontinentalOsaka10 IntercontinentalOsaka11 IntercontinentalOsaka12 IntercontinentalOsaka13 IntercontinentalOsaka14 IntercontinentalOsaka15 IntercontinentalOsaka16 IntercontinentalOsaka17 IntercontinentalOsaka18 IntercontinentalOsaka19 IntercontinentalOsaka20 IntercontinentalOsaka21 IntercontinentalOsaka22 IntercontinentalOsaka23 IntercontinentalOsaka24 IntercontinentalOsaka25 IntercontinentalOsaka26

Derzeit bekommt man einen unglaublich hohen Bonus für eine Kreditkarte. Mit Abschluss der DE American Express Platinum erhält man 60 000 Meilen. Hier bei Boardingarea kann ich euch das anbieten:

You have Successfully Subscribed!