ACH NE: Die IHG Point Breaks werden nun auch TEURER!

IHG hat gerade eine Entwertungsphase. Die Point Breaks Promo wird radikal verändert …


Die IHG Point Breaks Promo ist seit Jahren eine absolut geile Promotion. IHG hat da quer durch die Marke Hotels – mitunter auch sehr teure Exemplare – um 5 000 Punkte rausgeworfen. In den 10 Jahren wo ich mit Point Breaks unterwegs war, kam schon teilweise Party-Stimmung auf. 5 000 Punkte sind ja absolut wenig und damit hat man sich wochenlang in Intercontinental Hotels werfen können.

In letzter Zeit wurde die Promo immer beliebter, die Hotels immer schneller ausgebucht und die Point Breaks Listen immer dürftiger. Die Point Breaks Party war eigentlich vorbei. Hie und da gab’s noch ein interessantes Hotel, aber so richtig in Verzückung bin ich nicht mehr geraten.

Derzeit hat IHG eine gröbere Entwertung des gesamten Programms laufen. Neben einigen Verschlechterungen sind auch die Punkte sind weniger wert: Neue IHG Punktekategorie: 70000 Punkte! Gleichzeitig gehen 10% der Hotels mit den Punkten rauf :/

Da passt natürlich eine Anpassung der Point Breaks Promo super rein. Statt die Point Breaks Listen einfach wieder besser zu machen, gibt es jetzt zwei neue Point Breaks Kategorien. Man hat dann 5 000, 10 000 und 15 000 Punkte Hotels.

Die erste Vorschau für den nächsten Durchgang gibt es schon. Man findet wieder zwei Intercontinental Hotels. Beide sind aber eher auf der günstigen Seite.

Die Pressemitteilung:

“”A NEWLY-REVAMPED POINTBREAKS® IS ON THE WAY!
MARK YOUR CALENDARS FOR MONDAY, JANUARY 29, AT 12 P.M. EST
IHG® Rewards Club members love the PointBreaks promotion, and they’ve asked us to make it available in more hotels and more locations. We are very excited that you’re among the first to know that a new PointBreaks is coming!
For the first time, IHG® Rewards Club is changing the popular PointBreaks promotion to offer more variety and more locations. Members can now book Reward Nights at a significant discount at more than 200 hotels, nearly double the number of hotels previously offered, giving members the opportunity to experience more IHG hotels around the world.
The PointBreaks promotion will now offer Reward Nights at three different point values: 5,000; 10,000 and 15,000 points. And, for the first time, members can book participating PointBreaks hotels using a combination of points and cash. The new PointBreaks will include some of the best IHG hotels around the world, including upscale brands InterContinental®, Hotel Indigo® and Crowne Plaza®.
A sneak peek at participating properties will be posted on the IHG® blog on Friday, Jan. 26, 2018. On Monday, Jan. 29, 2018, at 12 p.m. EST, IHG will post the full PointBreaks list for bookings and stays from Jan. 29, 2018 through April 30, 2018 (subject to availability).
Here is a sampling of the more than 200 properties that will be featured:
Holiday Inn® Kuala Lumpur Glenmarie (Malaysia) (5,000 points)
InterContinental® Nairobi (Kenya) (10,000 points)
Holiday Inn® San Antonio Northwest (US) (10,000 points)
InterContinental® Cali (Colombia) (10,000 points)
Holiday Inn Express® London – Newbury Park (UK) (10,000 points)
InterContinental® Sao Paolo (Brazil) (15,000 points)
Holiday Inn® Helsinki City Centre (Finland) (15,000 points)
Crowne Plaza Berlin – Potsdamer Platz (Germany) (15,000 points)”

Quelle der Pressemitteilung: I’ve got a bad feeling about the new IHG Point Breaks list

Ich vermute mal, dass nur mehr sehr einfache und extrem günstige Hotels in der Kategorie 5 000 Punkte landen werden. Bei den früheren Listen gab es unter den hundert Hotels immer einige spannende Häuser. Die werden aber jetzt sicher auf 15 000 Punkte gesetzt. Damit ist die Point Breaks Party eigentlich vorbei.

Dazu kommt noch, dass Point Breaks Nächte ja wie alle Punktenächte von Upgrades ausgenommen (viele Hotels geben sie trotzdem) sind. Sie zählen auch nicht für Royal Ambassador und nicht für die Promos.

IHG muss aber da jetzt ein wenig aufpassen. IHG Rewards Club ist nicht so die Marke mit Upgrades und garantieren Benefits. Das haben die guten Einlösungen und Punkte-Promos aber ausgeglichen. Wenn man da jetzt zurückfährt, gibts eigentlich keinen Grund mehr für IHG Rewards Club. Mit dem top-tier Status Spire Elite bekommt man keine garantierten Upgrades und keinen Club Zugang. Dann sind auch die Punkte schlechter einlösbar (eben keine klassischen Point Breaks mehr). Warum dann IHG Rewards?

Kommentare 12
    1. Naja, hab mal schnell paar Daten angeschaut. Da kommt das IC auf ca. 85-100 Euro. 5 000 IHG Punkte kauft man in einem Sale um ca. 25 Euro. Dann ist die Ersparnis eher gering. Und es gibt eigentlich kein Upgrade, keine Punkte und keinen Stay Credit für RA oder Promos. Wenn man natürlich 1 Mio IHG Punkte herumkugeln hat, dann sind diese Einlösungen natürlich interessant.

    2. Wenn wirklich die teuren Intercontinental Hotels dazukommen, dann lasse ich mir die 15k einreden. Das bezweifle ich derzeit aber. So ist IHG gerade eher nicht drauf.

  1. Meine Punkte laufen bald ab, weil ich lange keine Point Breaks mehr gebucht habe. Wie war das nochmal, man kann einfach ne Nacht buchen die stornierbar ist und die Punkte sind wieder länger gültig? Oder ich löse sie jetzt beim Point Break ein…

    1. “CLUB LEVEL MEMBERSHIP POINTS (SEE MEMBER BENEFITS, INCLUDING LEVELS OF MEMBERSHIP, HERE) WILL EXPIRE IF YOUR MEMBERSHIP ACCOUNT BECOMES INACTIVE FOR ANY PERIOD OF TWELVE (12) MONTHS OR LONGER, WHICH MEANS YOUR POINTS WILL BE REMOVED FROM YOUR ACCOUNT AND WILL NO LONGER BE AVAILABLE FOR REDEMPTION. To maintain the Points in your membership account, you must have at least one “earn” or “redeem” transaction posted to your account every twelve (12) months. Use of the one night per year provided to IHG Rewards Club credit card holders does not constitute an “earn” or “redeem” activity to prevent Point expiration. If you redeem Points for a Stay and subsequently cancel that Stay, the redemption activity does not prevent Point expiration. Points do not expire for current Elite Members, although Points may expire twelve (12) months after an Elite Member’s account moves to Club level if there is no “earn” or “redeem” activity during those twelve (12) months.”

  2. HM, eignetlich egal wieviel die point breaks kosten, da ja schon seit 2 jahren nix gescheites mehr dabei war.
    insofern wärs ja sogar eine verbesserung wenn jetzt mal wieder was gutes dabei ist, da zahle ich gern 15k

    1. Wenn gute Hotels kommen. Ich glaube eher an eine Entwertung, bin aber sehr froh, wenn wirklich die guten Hotels kommen. Die Ersparnis ist aber dann bei 15k nicht mehr so extrem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Prev
LATAM Business Paris – Chile / Brasilien / Argentinien (Return): 1400 Euro

LATAM Business Paris – Chile / Brasilien / Argentinien (Return): 1400 Euro

LATAM hat einen Business Flash-Sale von Paris geladen

Next
REVIEW: Ritz-Carlton Budapest – Junior Suite

REVIEW: Ritz-Carlton Budapest – Junior Suite

Über Silvester habe ich mein Partyzelt im Ritz-Carlton Budapest aufgeschlagen

You May Also Like

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!