Über Silvester habe ich mein Partyzelt im Ritz-Carlton Budapest aufgeschlagen …

Zu Silvester gehen die Preise aller Hotels durch die Decke. Gerade in den Städten wird es teilweise absurd. Das Ritz-Carlton Budapest hat bei diesem Spiel auch mitgemacht. Ich hatte noch SPG Punkte. Die habe ich dann zu Marriott Rewards transferiert und das Ritz-Carlton gebucht. Während der Buchung ist ein Angebot für ein bezahltes Upgrade in ein Club Zimmer gekommen. Von meinem letzten Aufenthalt (Review: Ritz-Carlton Budapest – Junior Suite) wusste ich, dass das Ritz-Carlton in Budapest nicht so wirklich upgrade-friendly ist. Damit ich dann zu Silvester nicht in einem Standard Zimmer lande, gab es dann auch noch das bezahlte Upgrade in ein Club Zimmer.

Der Check-in war super freundlich. Leider hatte er aber einen kleinen Schönheitsfehler. Als Marriott Platinum hätte es genau gar kein Upgrade gegeben. D. h. ich habe eigentlich ein Club Zimmer gebucht und das hätte ich auch bekommen. Solche Geschichten verwundern mich dann schon einigermaßen. Es war zwar Silvester, aber das Hotel war nicht voll. Dann gebe ich einem Marriott Platinum nicht einmal ein einfaches Upgrade? Das ist irgendwie seltsam. Ich verlange ja nicht die Präsidentensuite, aber ein Single Upgrade von sich aus wäre schon nice gewesen. Auf Nachfrage hat es dann ein Single Upgrade von einem Club Zimmer in eine Club Junior Suite gegeben. Das fand ich schließlich ok, aber um so ein Upgrade muss man normalerweise nicht betteln. Also auch bei meinem zweiten Aufenthalt war man nicht sehr upgrade-friendly.

Diese Junior Suite kannte ich schon. Sie war in der Club Etage mit Blick auf den Stephansdom von Budapest. Sie war super sauber, frisch, elegant modern eingerichtet und absolut nice. Die Suite war schon sehr gut. Da möchte ich das Ritz-Carlton Budapest loben.

Das Ritz-Carlton war mal das Le Meridien. Dann hat man es renoviert und ein Ritz-Carlton draus gemacht. Die Renovierung ist geglückt und vom Stil ist es ein elegantes Ritz-Carlton geworden. Die Fenster wurden aber leider nicht ausgewechselt. Die hätte man auch gleich mitmachen und stärker isolieren können. Die Facilities (Pool und Fitness) sind auch neu und schön. Für so ein großes Hotel sind sie aber leider zu klein.

Die Club Lounge ist toll gestaltet. Das Buffet hat ständig gewechselt. Das Angebot war ganz gut. Eine Bemerkung sei mir schon gestattet. Als World of Hyatt Globalist, SPG Platinum oder sogar Hilton Gold bekommt man Lounges geschenkt, als Marriott Platinum muss man sich die Ritz-Carlton Lounges kaufen. Wenn man die Lounge als Upgrade bekommt, ist das als Marriott Platinum sehr nice, aber eigentlich von den Bedingungen her nicht vorgesehen.

Die Location des Ritz-Carlton ist super. Man wohnt wirklich in Downtown im Herzen von Budapest.

Fazit: Mit Punkten war es definitiv zu Silvester ein absolutes Schnäppchen. Upgrades und Recognition sind leider nicht ihr großes Thema. Das Hotel ist schön, elegant und renoviert.

Derzeit bekommt man einen unglaublich hohen Bonus für eine Kreditkarte. Mit Abschluss der DE American Express Platinum erhält man 60 000 Meilen. Hier bei Boardingarea kann ich euch das anbieten:

You have Successfully Subscribed!