Ein Passagier meint, dass British Airways und Easyjet ihn wegen Layering nicht mitgenommen haben …

Der Singapur Billigflieger Scoot nimmt die Gepäckregeln sehr cool und hat sogar ein Video zum Fliegen nur mit Handgepäck produziert.

Bei British Airways und Easyjet ist eine Geschichte ein wenig aus dem Ruder gelaufen. Ein Passagier hat sich seine ganze Kleidung angezogen. British Airways hat ihn daraufhin von Island nicht mehr mitgenommen. So hat er ausgesehen:

Auch Easyjet hat ihn einen Tag später nicht ins Flugzeug gelassen:

Die ganze Story findet sich auf diesem Twitter Account.

Eigentlich gibt es zu Layering keine Regeln. Die Sun hat ein zusätzliches pikantes Detail der Geschichte. Nachdem er mit BA nicht mitgeflogen ist, musste man die Polizei holen, die dann sogar einen Pfefferspray angewandt haben sollen.

Die Sun liefert auch die Argumentation von British Airways:

“We do understand that our customers’ plans can change so they can choose to pay a fee at the airport if they need an extra bag. ​
“We explained our policy to our customer, and arranged an alternative flight to London.”​

Zum Sun Artikel: COLLARED BA passenger kicked off flight bound for England and arrested for wearing too many CLOTHES

Insgesamt ist die Geschichte seltsam. Gibts wirklich Regeln zum Layering bei British Airways? British  Airways lässt das irgendwie offen. Die Story wird ständig mit Rassismus in Verbindung gebracht. Den kann ich hier nicht erkennen. So nice dürfte der Passagier aber auch nicht gewesen sein, wenn man die Polizei rufen musste.

Danke: Viewfromthewing.boardingarea.com

KOSTENLOS: Mit Abschluss der American Express Gold erhält man gerade in vielen Meilenprogrammen 12 000 Meilen!

You have Successfully Subscribed!