Review einer Park Suite im Park Hyatt Wien …

Für einen kleinen Mattress Run für World of Hyatt Globalist hat es mich ins Park Hyatt Wien verschlagen. Das Preislevel des Park Hyatt hat schon durchwegs angezogen, mit Cash&Points ist es da ein passabler Deal.

Der Check-in war super nice und höflich. Man hat mich gleich mit dem Namen begrüßt. Derzeit lernt man in den Hyatt Hotels wieder die Namen der Globalist Kunden. Das gab es mal bei Hyatt Goldpassport Diamond vor Jahren. Es war dann eine Zeit verschwunden und ist nun scheinbar wieder zurück. Gefällt mir eigentlich ganz gut.

Als Globalist Upgrade gab es eine Park Suite. Man hat mir noch die Benefits im Park Hyatt Wien erklärt und noch eine Begleitung in die Suite angeboten. Ich bin räumlich orientiert, kenne das Hotel und damit habe ich mich alleine auf den Weg gemacht.

Diese Park Suite war extrem nice. Ich habe schon einige Executive Suiten im Park Hyatt Wien gehabt. Diese Suite muss sich aber überhaupt nicht verstecken. Absolut sauber, hell, in einem perfekten Zustand und mit hervorragenden Details. Gerade das Design hat mir super gefallen. Alle Dinge waren wirklich sehr schön und hochwertig ausgeführt. Ein verspiegelter Fernseher, ein riesiger begehbarer Schrank, eine sehr elegante Einrichtung und ganz viel Marmor im Badezimmer haben sehr viel hergemacht. Für eine Hotelsuite ist das Park Hyatt da schon extrem gut unterwegs. Ich denke bei den Bildern bekommt man gut einen Eindruck.

Die Lage des Park Hyatt ist perfekt. Man wohnt direkt am Hof, einem der schönsten Plätze von Wien. Man kann mit dem Auto noch zufahren, trotzdem ist es dort vor dem Haus sehr verkehrsberuhigt. Gleichzeitig ist man im 1. Wiener Gemeindebezirk und am Beginn der Fußgängerzone. Zentraler, bequemer und gleichzeitig ruhiger geht in Wien kaum mehr.

Mit der Hardware kann das Park Hyatt definitiv angeben. Man hat ein Bankhaus sehr aufwendig in ein Hotel umgebaut. Die ehemaligen Prunkräume passen perfekt für ein Hotel. Die Seminarräume im ersten Stock (= ehemalige Direktoren Etage) sind die schönsten Meeting Rooms Österreichs. Das Restaurant und die Bar erfreuen sich viel Kundschaft. Im Park Hyatt ist schon ordentlich was los. Im Keller gibt es den endgeilen Pool und ein sehr ordentliches edles Fitnesscenter. Leider war der Pool wegen Renovierung geschlossen. Der Disclaimer hat sich zwar auf der Spa Page gefunden, bei der Buchung ist mir das aber nicht aufgefallen. Das hätte man auch auf der Buchungspage von Hyatt als Nachricht vermerken können. Als Alternative hat das Hotel einen Transfer in den Spa des Ritz-Carlton angeboten. Erneuern muss man, das ist klar. Die Benutzung des Ritz-Carlton war schon eine sehr gute Kompensation. Vielleicht einfach besser anzeigen, aber ich will da jetzt kein Drama machen.

Das Globalist Frühstück darf man auch als Roomservice bestellen. Manche Hyatt Hotels bieten das als zusätzliches Feature an. Definitiv war das ein perfektes World of Hyatt Globalist Frühstück.

Die Hotellandschaft ist in Wien zwar gut entwickelt, die Qualität leider im Durchschnitt gesehen unter einem internationalem Level. Hier hat das Park Hyatt hat für die Hotels in Österreich einen neuen Maßstab gesetzt. Das Park Hyatt Wien ist so wie ich mir ein Park Hyatt vorstelle. Elegant, modern und luxuriös. Daneben bekommt man eine ausgezeichnete World of Hyatt Recognition. Hat mir gut gefallen!

KOSTENLOS: Mit Abschluss der American Express Gold erhält man gerade in vielen Meilenprogrammen 12 000 Meilen!

You have Successfully Subscribed!