Marriott hat sich den Zorn Chinas zugezogen. Nun hat man den Social Media Mitarbeiter gekündigt …

Marriott hat es sich im Jänner leicht mit der chinesischen Führung verscherzt. Einmal hat man Taiwan, Tibet, Hong Kong und Macau in der App als eigene Länder angeführt. In weiterer Folge hat noch ein Marriott Mitarbeiter einen Tweet einer Tibet Organisation geliked.

Der Tweet:

Dann war es für China aus. Marriott war in China offline.

Der CEO Arne Sorenson musste Asche auf sein Haupt streuen und sich entschuldigen (China nimmt Marriott in die Mangel – Marriott entschuldigt sich).  Es hat sich die Situation schließlich wieder beruhigt.

Für einen Mitarbeiter hatte das ein böses Nachspiel:

“Mr. Jones said he was fired after a Marriott human-resources director interviewed him about the incident. “This job was all I had,” Mr. Jones said. “I’m at the age now where I don’t have many opportunities.””

Quelle: Wsj.com

No Comment!

Danke: Onemileatatime.boardingarea.com

Derzeit bekommt man einen unglaublich hohen Bonus für eine Kreditkarte. Mit Abschluss der DE American Express Platinum erhält man 60 000 Meilen. Hier bei Boardingarea kann ich euch das anbieten:

You have Successfully Subscribed!