Ein eigentlich nettes Hotel hat mich ein wenig enttäuscht …


Im Four Points Mestre Venedig war ich eigentlich schon zweimal. Das Hotel ist neu und hat mir eigentlich gut gefallen. Mein letzter Review liest sich ja wirklich gut: BRANDNEU: Four Points Venedig Mestre – Junior Suite

Weil mir SPG eine personalisierte Promo mit doppelten Stays und Nights verpasst habe, wurden es vier Nächte im Four Points in Mestre. Die Location des Hotels gefällt mir eigentlich ganz gut. Man ist nicht in Venedig eingesperrt, sondern kann sich mit dem Auto in der kulturell sehr reichen Gegend bewegen. Wohnt man direkt in Venedig, dann kann man einfach nicht raus. Der Weg aus Venedig ist vollkommen mühsam und beschwerlich. Hier wohnt man im Four Points in einem riesigen Shopping Areal von Mestre. Man hat Parkplätze und eine gute Anbindung. Damit ist man gleich überall.

Das Hotel macht einen supertollen neuen Eindruck. Das Design ist für ein Four Points sicher besser, als man das normalerweise gewohnt ist. So die öffentlichen Bereiche machen wirklich was her. Super modern und flott.

Der Check-in war nicht ganz toll. Es gibt sie scheinbar noch, die Upgrade Game Hotels. Als SPG Platinum Upgrade gab es ein größeres Zimmer. That’s it. Ich bin ja auf dem Weg zu einer Lifetime Platinum Mitgliedschaft. Also Gold habe ich schon geschafft. Damit sind die Upgrade Games wirklich selten geworden, aber sie sind scheinbar nicht weg.

Das Zimmer war größer, modern und ganz ok. Ich mag die standardisierten Betten bei Four Points (wie bei SPG überhaupt). Das Design hat mir super gefallen. So klar und modern ist das ganz nett.

Leider hat es im Lauf meines Aufenthaltes ein kleines Problem aufgetan. Das ganze Hotel hatte scheinbar Probleme mit dem Warmwasser. Man hat sicher 10 Minuten das Wasser laufen lassen müssen, dann war das Wasser lauwarm. Wenn ich mich duschen wollte, musste ich in der Rezeption anrufen, dann hat man irgendwas umgestellt. Das war unterirdisch. Weil es scheinbar das ganze Hotel betroffen hat, war ein Umzug auch unnötig. Warmwasser sollte in einem Hotel eigentlich schon immer verfügbar sein.

Die Hardware des Hotels ist eigentlich super. Die öffentlichen Bereiche schauen gut aus. Es gibt einen netten Innenhof. Das Fitnesscenter ist modern und gut eingerichtet.

Ich habe mich ein wenig ob des günstigen Preises dieses Four Points gewundert. Es ist mir nun ein wenig klarer geworden. Die Kinderkrankheiten des neuen Hotels sind noch nicht alle ausgestanden.

KOSTENLOS: Mit Abschluss der American Express Gold erhält man gerade in vielen Meilenprogrammen 12 000 Meilen!

You have Successfully Subscribed!