Nun wird es am Flugmarkt wieder lustig. Niki Lauda fliegt Niki nun als Laudamotion …

Nach dem Niedergang von Airberlin, ist auch Niki ins straucheln geraten. Der Gründer von Niki Niki Lauda hat sich ja nach zähem Kampf die Slots und Flugzeuge gesichert (Das große Lauda Interview zur Zukunft von Niki).

Lauda hatte bereits ja vorher eine Airline mit Charter Jets gekauft (Niki Lauda hat wieder eine Airline), später genannt Laudamotion. Weil die Bezeichnung Niki nicht übernommen wurde, heißt die neue Airline nun auch Laudamotion.

Die Tickets wurden heute buchbar gemacht:

“Die aktuelle Laudamotion Flotte fliegt unter dem Code OE und besteht aus 14 Flugzeugen von Airbus (A319, A320, A321), die ab Wien, Zürich, Düsseldorf, Stuttgart, Köln, München und Frankfurt zum Einsatz kommen. Am 25. März 2018 hebt das erste Laudamotion Flugzeug in Düsseldorf ab, die Flüge ab Österreich starten im Juni.”

Zur Pressemitteilung: Laudamotion Flüge buchbar (PDF)

Der Flugplan: Flugplan Sommer 2018, Kurzfliegen (PDF)

Es wird sogar eine Business Variante geben:

Spannendes Konzept. Wer sich den Flugplan ansieht, wird die extreme Mallorca Präsenz bemerken. Damit ist Airberlin groß geworden, dann wünsche ich auch Lauda bei seiner dritten oder vierten Airline viel Glück ;)

BTW: Das Belassen des Airberlin Logos ist doch ein super Schachzug ;)

Foto: Laudamotion

KOSTENLOS: Mit Abschluss der American Express Gold erhält man gerade in vielen Meilenprogrammen 12 000 Meilen!

You have Successfully Subscribed!