Review des United Club Denver West. So ein richtig klassischer United Club …

Nachdem ich beim Hinflug in der hypermodernen United Club Lounge in Los Angeles war (Los Angeles United Club Lounge), hatte ich schon starke Ängste, dass man vielleicht alle United Lounges renoviert haben könnte. Hier in Denver gibt es aber noch einen klassischen United Club. Dunkles Holz, schwere Möbel und düsteres Ambiente haben mich erwartet. So wie man sich einen United Club eben vorstellt.

Der United Club in Denver ist riesig. Es gibt zwei große Sitzbereiche, zwei Catering Buffets und die klassische Bar.

Das Catering war geprägt von Salat und Suppe, alles in enormen Schüsseln oder Gebinden. Es war prinzipiell ok und man konnte sich was finden. So richtig high-end, spaßig oder extravagant würde ich das Angebot aber nicht beschreiben. Drinks kosten was, Red Bull gibt es aber interessanterweise kostenlos.

Die Lounge war enorm gefüllt. Deswegen auch keine Fotos der Lounge selbst. Da war schon wirklich extrem viel los. Ich habe mir dann einen Fensterplatz gesichert und ein wenig Obst probiert.

Wirklich gut hat mir die Aussicht gefallen. Die sehr dunkel gehaltene Lounge ist absolut lichtdurchflutet und überall hat man einen spannenden Blick auf den riesigen Airport Denver. Like that ;)

Insgesamt fand ich die Lounge nicht schlecht, sie war aber leider ein wenig überbelegt. So Ruhe und Entspannung vor einem Abflug war nicht möglich. View ist top, Catering ok.

BoardingArea