Review einer Suite im Hyatt Place Sanya auf Hainan …

Bei dem Review bin ich jetzt nicht extrem streng. Das Hyatt Place in Sanya ist noch in der soft-opening Phase.

In China gibt es Hyatt Hotels um 40 Euro. Das Hyatt Place in Sanya gehört da dazu. Nochmals 40 Euro und das bereits mit Steuern. So ein Hotel wollte ich mal sehen.

Dem Taxifahrer habe ich ein Foto des Hauses gezeigt. Die Adresse (auf Chinesisch) konnte er nicht lesen. Bilder eurer Herbergen funktionieren bei den China Taxis auch immer. Neben einer chinesischen Wegbeschreibung immer auch ein Foto des Hotels bei sich haben. Er hat mich dann schön brav beim Hyatt Place abgesetzt.

Der erste Eindruck war super. Es überragt so richtig alle Hochhäuser in Sanya. Unten gibt es eine (sehr) kleine Mall mit einigen Restaurants (KFC, Starbucks usw.). Interessanterweise war beim Eingang kein Mitarbeiter. Ich habe mir dann den Weg in die Lobby selbst gesucht. Die Lobby ist ein einer sehr hohen Etage und dort oben beginnt erst das Hotel.

Die Lobby war für ein Hyatt Place unglaublich. Mit diesen riesigen Panorama Fenstern hat das gleich einen schönen Effekt gemacht.

Dann beim Check-in wurde es ein wenig schwierig. Englisch, keine Chance. Man hat mir dann irgendwie verständlich gemacht, dass mein Zimmer noch nicht fertig sei. Ich sollte warten. Sie haben dann auch sehr hektisch den Manager angerufen. Er hat sich dann auch bei mir vorgestellt. Ein super netter Kerl, der mir ein wenig sein Leid geklagt hat, weil sie noch im Soft-Opening sind. Er wollte mir unbedingt ein Globalist Upgrade in eine Suite geben und die wäre noch nicht ganz fertig.

Die Suite war dann eigentlich wirklich toll. Von einem Hyatt Place erwartet man das nicht. Sie hatte mal ein riesiges Wohnzimmer mit Panoramafenstern, es gab zwei Badezimmer und ein sehr nettes Schlafzimmer. Die Einrichtung war viel höherwertig, als was man bei Hyatt Place erwartet. Ein Rebranding in ein Regency Hyatt sollte kein Problem sein. Das war jetzt natürlich nicht eine super high-end fancy Suite, aber durchwegs passabel.

Zwei Probleme fand ich ein wenig schwierig. Das Internet war furchtbar langsam. Die Klimaanlage in den öffentlichen Bereichen war sehr schwach. Auch im Zimmer wurde es nicht wirklich extrem kühl.

Das Frühstück am nächsten Morgen muss ich loben. Das hätte ich nicht erwartet. Kaffee war nicht so das große Thema (ich habe mir einen vom Starbucks gegenüber geholt). Die Jungs in der Küche haben es sich aber wirklich gegeben. Die haben da extrem lecker aufgekocht.

Toll ist der Rooftop-Pool. Der macht schon was her. Das Fitnesscenter war noch nicht fertig.

Das Hyatt Place braucht noch ein wenig. Einige Dinge sind da noch nicht ganz ready. Das ist jedoch alles machbar. Die Hardware ist schon mal für ein Hyatt Place extrem eindrucksvoll. Sie sind sehr bemüht. Ich bin da guter Dinge für das Hotel. Es ist eigentlich kein echtes Hyatt Place, sondern eine Kategorie darüber.

Ohne Internet habe ich es aber nur eine Nacht dort ausgehalten. Hardware ist super. Ein paar Kinderkrankheiten haben sie noch. Frühstück ist lecker. Hotel am Strand ist es natürlich nicht. Sanya wird jedoch gerade entwickelt. Da tut sich um das Hotel noch viel. Ich sehe bei dem Hotel in eine sehr positive Zukunft.