Review einer Executive Suite im The Luxury Collection Schloss Fuschl …

Ins Schloss Fuschl hat es mich schon häufiger gezogen. Mal war der Stay super, dann wieder nicht so toll. Gebucht hatte ich eine nicht-stornierbare Rate und wollte eigentlich einen Marriott Bonvoy Suite Night Award rauflegen. Leider hat das nicht funktioniert. Das Hotel oder Marriott Bonvoy (wer das blockiert ist nicht so ganz klar) haben nicht-stornierbare Buchungen für SNA Upgrades gesperrt. Die Marriott Bonvoy Hotline hat meine Buchung in eine stornierbare umgewandelt und die SNA Upgrades raufgelegt. Mit einer nicht-stornierbaren Buchung war das auch über die Hotline nicht möglich. Ich bin mir da schon ein wenig bonvoyed vorgekommen. Man teilt Suite Night Awards aus und die kann man dann nur schwer einlösen.

Der erste Eindruck des Schloss Fuschl ist natürlich ein Hammer. Die Lage ist extrem außergewöhnlich. Das Hotel liegt am Fuschlsee. Der ist bis auf das Dorf Fuschl am anderen Ende vollkommen unverbaut und gilt als einer der schönsten Seen Österreichs. Es gibt also auf einer Seite das Schloss Fuschl und von dort schaut man in der Ferne auf Fuschl. Dazwischen ist nur Wald und See. Hinter Fuschl erheben sich die Salzburger Berge. Bei guter Sicht sieht man bis zum Schafberg.

Der Check-in war super freundlich. Als Marriott Bonvoy Titanium Upgrade mit SNA gab es eine Executive Suite im historischen Teil des Hotels.

Die Suite bestand aus einem Wohnzimmer und Schlafzimmer. Eingerichtet hat man mit Stilmöbeln und echter Kunst. Sie war sicher nicht extrem riesig, aber wirklich sehr angenehm. Im historischen Teil des Hotels war ich vollkommen ungestört und die Aussicht auf den See fand ich wirklich gut. Alles war sauber und in einem sehr guten Zustand. Auf die Gimmicks einer Suite hat man geachtet  (Geschenke, Obst, Wasser, Amenities, Welcome Letter, freie Minibar, aber Blumen haben gefehlt) und die Details waren gut ausgearbeitet. Insgesamt war das eine tolle historische Suite.

Die Lage am Fuschlsee ist Hammer. Nicht von ungefähr hat man das Schloss als Kulisse für die Sissi Filme mit Romy Schneider verwendet. Im Winter kann man zwar nicht im See baden, aber Spaziergänge in der enormen Stille sind auch ganz nett.

Die Facilities sind sehr gut. Es gibt einen überaus schönen Spa und Poolbereich. Das Fitnesscenter ist nicht riesig, aber in Ordnung.

Das Titanium Frühstück die nächsten Tage habe ich genossen. Das Angebot war super und wirklich hochwertig. Die Aussicht vom Restaurant macht natürlich schon was her. Positiv hat sich die Übernahme von Personal vom Goldenen Hirsch aus Salzburg ausgewirkt. Der Goldene Hirsch wird ja gerade renoviert. Die hervorragenden Mitarbeiter sind im Schloss Fuschl untergekommen und das hat man schon deutlich gemerkt.

Wirklich beeindruckend ist echt die Lage am See und die absolute Ruhe. Hier bekommt man ein Luxushotel an einem außerordentlich schönen Flecken Österreichs und hat gleichzeitig die natürliche Schönheit Österreichs.

BoardingArea