Taiwans Verkehrsminister macht zur Namensdiskussion um China Airlines ungewöhnliche Vorschläge …

Die politischen Auseinandersetzungen zwischen China und Taiwan sind ja ein Klassiker. Die derzeitige Krise hat diese ewige Geschichte um eine weitere Anekdote bereichert.

Häufiger Diskussionspunkt ist die Namensgebung der Airlines. Air China fliegt für die Volksrepublik China. China Airlines für die Republik China (Taiwan). Das führt natürlich zu Verwechslungen. Bei Hilfslieferungen waren ein paar Leute scheinbar verwirrt und haben China Airlines für eine Airline der Volksrepublik China gehalten. Was sie ja definitiv nicht ist, aus der Sicht Taiwans auf alle Fälle.

Das hat dann in der weiteren Folge in Taiwan zu einer innerpolitischen Diskussion um eine Namensänderung der China Airlines geführt. Für die Nationalisten (Kuomintang; kurz: KMT) war das natürlich ein gefundenes Fressen. Der Verkehrsminister aus der Democratic Progressive Party Lin Chia-lung hat sich zunächst nicht abgeneigt gezeigt. Die politische Diskussion hat aber Fahrt aufgenommen.

Der Verkehrsminister will in der derzeitigen Lage die Umbenennung der China Airlines nicht diskutieren:

“Changing the airline’s name would require the public and politicians to reach a consensus, Lin said, adding that it is also a matter for the airline’s management.
The KMT should not turn the issue into a political one, he added.
“Our message to the world is: ‘Taiwan can help,’ and we are taking medical aid to people around the world on the belief that disease prevention has no borders. Through the foreign aid, we are also sharing our experience of combating the disease with the world,” Lin said. “People should cherish the hard-earned recognition from the international community for our performance in curbing the spread of COVID-19.
“The KMT seems to think such an important issue can be decided by a single politician alone, as if we are still under an authoritarian regime,” he said.
“Instead of setting up a timer or creating a Web site for Taiwan Airlines, we sincerely hope that the KMT can work with us and Taiwanese … and join us in preventing the spread of disease,” he added.”

Der volle Artikel bei Taipei Times: Virus Outbreak: KMT sets timer for CAL name change

Auf Instagram legt er nach und macht ein paar Vorschläge für eine neue Lackierung: Bubble Tea Attack, Rainbow oder Plastiksackerl Livery für China Airlines


Schau doch in unserer Boardingarea DE Facebook Gruppe vorbei –> Vielfliegerlounge

BoardingArea

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!