Erwartet bei Flügen derzeit kein Social Distancing …

Social Distancing ist definitiv eine funktionierende Methode, sich vor einer Covid-19 Infektion zu schützen. Der Virus beamt sich nicht herum.

Wer derzeit fliegt, kann auf relativ leere Maschinen treffen. Es kann aber auch recht voll werden. Eine Airline ist nicht die Caritas und versucht das Flugzeug angefüllt zu bekommen. Man wirbt mit Social Distancing, aber in der Realität kann das auch anders aussehen.

United sagt, man würde Social Distancing betreiben. Man verspricht aber keinen leeren Nebenplatz. Das kann man auch nicht garantieren, weil man es einfach nicht macht:

“At the end of April, we implemented additional steps to promote social distancing on all United and United Express flights by making some temporary changes to seat assignments and adjustments to our boarding process. Though we cannot guarantee that all customers will be seated next to an unoccupied seat, based on historically low travel demand and the implementation of our various social distancing measures that is the likely outcome.”

Lufthansa Group hat eine Zeit den Mittelsitz freigelassen. Das hat man zugunsten der Maskenpflicht eingetauscht: Lufthansa streicht freien Mittelsitz und führt Maskenpflicht ein

So schaut das dann in reality aus …

Wer sich jetzt in eine Economy setzt, der kann mit Social Distancing Glück haben, oder auch nicht. Man sollte aber keine Erwartungen haben, die von den Airlines einfach nicht erfüllt werden können. Die Airlines sollten auf der anderen Seite nicht mit etwas werben, was sie dann sowieso nicht liefern können.


Schau doch in unserer Boardingarea DE Facebook Gruppe vorbei –> Vielfliegerlounge

BoardingArea