Review einer Deluxe Junior Suite im Lefay Dolomiti SLH Hotel …

Mit der World of Hyatt Kooperation mit SLH (Small Luxury Hotels) hat sich die Anzahl der Hyatt Hotels in Europa stark erweitert. SLH Hotels sind eigentlich keine Hyatt Hotels, bucht man aber über World of Hyatt kann man mit Punkten reservieren, erhält ein Upgrade, Wifi, Frühstück, Early Check-in und Late Check-out. Das nagelneue Lefay Dolomiti in den Dolomiten lässt sich über World of Hyatt buchen und hat mein Interesse geweckt. Bei Preisen weit über der Schallmauer von 500 Euro habe ich mich für einen Punktestay (30 000 Punkte) entschieden.

Die Location des Lefay Dolomiti muss man mal ein wenig erklären. In Pinzolo liegt die Talstation des riesigen Skigebiets Madonna di Campiglio. Der eigentliche Skiort ist aber Madonna di Campiglio (St. Maria im Pein) 10 Kilometer entfernt. Vom Lefay sind es ein paar hundert Meter zur Station und von dort kommt man mit den Liften eigentlich in der Skischaukel überall hin.

Man darf sich von den Promo Fotos des Hotels nicht täuschen lassen. Das Hotel liegt nicht wild einsam im Wald, sondern am Hang am Rand des Dorfes. Der erste Eindruck war sehr elegant und toll. Das Hotel hat eine sehr spektakuläre Lobby.

Der Check-in war nicht so wirklich professionell. Nachdem ich begrüßt wurde, war die erste Meldung, dass die Check-in Zeit um 15:00 wäre. Es war 14:50. Dann hat es ewig gedauert, der Mitarbeiter war unbeholfen und ich musste mir schon die Frage stellen: “Was ist da so kompliziert?” bzw. “Was macht der da?”. Es hat dann auch irgendwann mein Zimmer gegeben. Das Upgrade war von einer Junior Suite in eine Deluxe Junior Suite. Auf meine Nachfrage, was denn der Unterschied wäre, kam dass die Deluxe Junior Suiten einfach eine bessere Aussicht haben. Sonst sind sie identisch. Eine Begleitung in die Suite war sehr schwierig abzuschütteln. Er wollte mich unbedingt begleiten und war nicht zu stoppen. Ich weiß nicht, ob gemeinsame Liftfahrten in Zeiten von Covid-19 so sinnvoll sind. BTW war der Check-out mit einem anderen Mitarbeiter genauso mühsam. Das herrscht eindeutig eine Themenverfehlung an der Rezeption.

Das Lefay ist ein reines Suiten Hotel. Die Standardkategorie ist die Junior Suite. Deluxe Junior Suiten sind dann die Zimmer mit Aussicht. Unbedingt würde ich auf ein Zimmer mit View bestehen und darauf achten. Das Hotel ist in den Hang gebaut, aber ca. die Hälfte der Suiten hat überhaupt keine Aussicht und schaut auf einen Baum, Nachbarhäuser oder den Hang.

Bei der Junior Suite handelte es sich um einen größeren Raum. Sie war sehr hochwertig mit wirklich schönen Materialien eingerichtet. Alles war absolut sauber und in einem perfekten Zustand. Das Design fand ich ansprechend. Eine überaus elegante Stimmung hat der Raumduft gemacht. View über Pinzolo und die Berge hat mir getaugt. In der Preisklasse hätte ich aber schon ein kleines Willkommensgeschenk erwartet.

Die Hardware des Hotels ist überaus exzessiv und schön ausgefallen. Man bietet einen großen Indoor Pool. Eine Etage ist eine Spa- und Saunalandschaft. Dann hat man noch einen weiteren großen Indoor-Outdoor Pool. Die Restaurant- und Barbereiche im Haupthaus sind wirklich gelungen. Einzig und allein der Verbindungsweg zwischen den einzelnen Häusern ist gewöhnungsbedürftig. Alle Gäste müssen von der Lobby runter zum Poolbereich und von dort verteilen sich dann die Gänge in die einzelnen Hotel-Pavillons, wo man dann mit dem Lift wieder rauf muss.

Das Personal war – bis auf die Rezeption – super freundlich und höflich.

Das Frühstück war super cool. Die Qualität der Produkte wirklich hoch und sehr ansprechend.

Covid-19 Maßnahmen: Mit 88 Zimmern ist Social Distancing wirklich einfach zu machen. Man kann sich easy aus dem Weg gehen. Das Hotel hat viele Hinweisschilder und Desinfektionsspender angebracht. Alle Mitarbeiter tragen Masken. Auch Gäste müssen Masken verwenden (nur nicht bei Tisch). Desinfektionsmittel und -tücher sind im Zimmer. Alle Einrichtungen werden voll angeboten. Einzig und allein im Spa bzw. Sauna muss man sich einen Slot buchen. Am Pool werden Flächen ständig desinfiziert. Das Frühstücksbuffet läuft wie gewohnt, aber die Mitarbeiter geben aus. Leider wird es im sehr beliebten Restaurant am Abend wirklich voll (keine ordentlichen Abstände und viele Personen in einem Raum). Hier könnte das Hotel weitere Restaurantflächen öffnen, bzw. hätte man noch ein geschlossenes zweites Restaurant (für den Winter). Auch die sehr großen Terrassen werden am Abend leider nicht genutzt. Insgesamt sind die Covid-19 Maßnahmen sehr überlegt und sinnvoll. Wählt man andere Restaurant-Zeiten könnte man der Menschenansammlung am Abend aus dem Weg gehen.

Der Stay hat mir wirklich gefallen und war sehr entspannend. Mit Punkten war das Hotel nett machbar, aber gekauft mit Zimmerpreisen weit jenseits der 500 Euro würde ich da schon zwei Mal überlegen.

American Express Platinum
+ kontaktloses Bezahlen / Metallkarten / Platinum Partnerkarte / Apple Pay
+ 200 Euro Reiseguthaben
+ 75 000 Punkte = 60 000 Meilen
+ Lounge Zugang (2 Priority Pass Mitgliedschaften) / Lufthansa Lounge Zugang
+ Status bei Hotel- und Mietwagenprogrammen / Umfangreiches Versicherungspaket
+ Star Alliance Gold Challenge

American Express Platinum

BoardingArea

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!