Sollte man aus der DACH Perspektive zum neuen Aeroplan Programm wechseln?

Aeroplan hat das neue gemeinsame Altitude / Aeroplan Programm ab dem Herbst vorgestellt: Air Canada stellt neues Aeroplan Programm vor

Viele Blogs haben das neue Programm gefeiert und es ist sicher interessant geworden. Macht das Programm aber aus europäischer Sicht jetzt wirklich meilentechnisch so viel Sinn?

Zunächst mal hat man starke Consumer Promotions angekündigt. Mit Kreditkarten und Promos soll man viele Aeroplan Meilen sammeln können. Das fällt mal für uns im DACH Raum in der Regel weg.

Beim Erreichen der Statuslevel hat man nichts geändert. Das bleibt wie gehabt. Star Alliance Gold gibt es ab Aeroplan 50K (= 50 000 Status Qualifying Miles (SQM) oder 50 Status Qualifying Segments (SQS) und 3 000 Status Qualifying Dollars (SQD)).

Was man aber verändert hat, das ist die Meilentabelle. Air Canada Flüge werden dynamisch berechnet und hängen am Flugpreis. Das ist dann leider nur mehr wenig interessant. Flüge mit den Star Alliance Partnern bleiben fix mit einer Meilentabelle.

Vergleichen wir mal schnell Einlösungen mit dem größten europäischen Meilenprogramm Miles and More. Hier zeigen sich mal zwei große Unterschiede. Aeroplan wird Stopover um 5 000 Punkte erlauben. Aeroplan wird keine Treibstoffgebühren einheben. Oneways bei Miles and More haben keine Stopover und die Steuern und Gebühren sind überaus hoch.

Bei der Meilentabelle zeigt sich kein enormer Vorteil von Aeroplan. Hier mal ein paar First Ziele:

First Europa – Nordamerika

Lufthansa First Frankfurt – San Francisco (Oneway): 100 000 Aeroplan Punkte vs. Lufthansa Miles and More 65 000 Meilen
Lufthansa First Frankfurt – New York (Oneway): 90 000 Aeroplan Punkte vs. Lufthansa Miles and More 65 000 Meilen

First Europa – Asien

Lufthansa First Frankfurt – Delhi (Oneway): 90 000 Aeroplan Punkte vs. Lufthansa Miles and More 91 000 Meilen
Lufthansa First Frankfurt – Hong Kong (Oneway): 110 000 Aeroplan Punkte vs. Lufthansa Miles and More 111 000 Meilen
Lufthansa First Frankfurt – Tokyo (Oneway): 110 000 Aeroplan Punkte vs. Lufthansa Miles and More 111 000 Meilen

First Europa – Südamerika

Lufthansa First Frankfurt – Sao Paulo (Oneway): 100 000 Aeroplan Punkte vs. Lufthansa Miles and More 111 000 Meilen
Lufthansa First Frankfurt – Buenos Aires (Oneway): 130 000 Aeroplan Punkte vs. Lufthansa Miles and More 111 000 Meilen

Noch dazu macht Miles and More die eigene First länger als zwei Wochen vor Abflug buchbar. Das klappt sonst bei den Star Alliance Partnern nicht und wird auch Aeroplan nicht schaffen.

Ein weiteres Beispiel wurde bei einigen Blogs gefeiert:

Business Südafrika – Nordamerika

Star Alliance Business Johannesburg – Europa – San Francisco (Oneway): 100 000 Aeroplan Punkte (+ 5 000 Stopover Gebühr) vs. Lufthansa Miles and More 97 000 Meilen (3-Zonen-Award)

Das neue Aeroplan Programm kann man sicher machen. Jetzt hysterisch zu Aeroplan zu wechseln zeigt sich für mich aber nicht. Gerade wird man mit europäischen Programmen viel einfacher Meilen über den Konsum sammeln können, als das bei Aeroplan je der Fall sein wird.


Schau doch in unserer Boardingarea DE Facebook Gruppe vorbei –> Vielfliegerlounge

American Express Platinum
+ kontaktloses Bezahlen / Metallkarten / Platinum Partnerkarte / Apple Pay
+ 200 Euro Reiseguthaben
+ 75 000 Punkte = 60 000 Meilen
+ Lounge Zugang (2 Priority Pass Mitgliedschaften) / Lufthansa Lounge Zugang
+ Status bei Hotel- und Mietwagenprogrammen / Umfangreiches Versicherungspaket
+ Star Alliance Gold Challenge

American Express Platinum

BoardingArea

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!