Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg erhebt Klage gegen Lufthansa …

Lufthansa hat im Juni versprochen, dass man mit Ende August die Rückzahlungen des ersten Halbjahres erledigt haben wollte. Eigentlich – so die Lufthansa Pressemitteilung – hat Lufthansa mit Anfang September die Rückzahlungen des ersten Halbjahres bearbeitet: Lufthansa Group hat Erstattungen aufgrund der Covid-19 Krise fertig ausbezahlt

Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg geht nun gegen Lufthansa gerichtlich vor.

Die Infos:

“Wegen der Corona-Pandemie stornierte die Deutsche Lufthansa AG zahlreiche Flüge
Anstatt bereits gezahltes Geld zurück zu überweisen, bot sie oft nur Umbuchungen oder Gutscheine an
Da sich das Unternehmen weigert, eine Unterlassungserklärung abzugeben, erhebt die Verbraucherzentrale nun Klage vor dem Landgericht Köln
Die gesetzliche Regelung ist klar: Storniert ein Anbieter bereits be­zahlte Flüge, muss er seine Kunden darüber informieren, dass sie ihr Geld zurückfordern oder freiwillig einen Gutschein annehmen können. Entscheiden Verbraucher sich für die Rückzahlung muss das Unter­nehmen innerhalb von sieben Tagen den Flugpreis erstatten. Verbraucherbeschwerden zeigen jedoch, dass sich die Lufthansa derzeit kaum an diese Regelungen hält und Rückzahlungen ver­schleiert und verschleppt. Die Verbraucherzentrale geht nun ge­richtlich gegen das Unternehmen vor.”

Zur Pressemitteilung: Verbraucherzentrale verklagt Lufthansa


Schau doch in unserer Boardingarea DE Facebook Gruppe vorbei –> Vielfliegerlounge

BoardingArea

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!