REVIEW: AC Hotel Krakow – Premium Suite

Review einer Premium Suite im AC Hotel Krakow …

Die internationalen Marken verstärken den Fußabdruck in Polen. Neben dem schon älteren Sheraton neben dem Wawel hat Krakau seit ein paar Monaten mit dem AC Hotel einen neuen Marriott Player.

Das AC Krakow liegt nicht wirklich in Downtown. Die Location ist an der sehr schönen Stadtwiese Blonia mit Ausblick auf den Kościuszko-Hügel. Man ist gleich im Grünen. Vor dem Hotel liegt eine Straßenbahnhaltestelle und man ist damit an den öffentlichen Verkehr angebunden. In die Stadt muss man an einer Promenade 10 Minuten Fußweg einplanen. Der große Marktplatz Rynek ist ca. 25 Minuten per pedes entfernt.

Der erste Eindruck war super. AC Hotels sind ja mitunter nicht die tollen Häuser, hier hat man aber ein wirklich gutes modernes Stadthotel entwickelt. Der Check-in war freundlich. Als Marriott Bonvoy Titanium Upgrade gab es eine Premium Suite.

Bei AC Hotels wäre das Welcome Benefit ein 10 USD Gutschein pro Tag pro Person. Hier hat man mir mitgeteilt, man würde das Frühstück hergeben. Ungewöhnlich, aber auch auf mehrfache Nachfrage hat man das bestätigt. Während des ganzen Aufenthalts konnte ich eigentlich das Welcome Benefit nicht klären. Jeder Mitarbeiter hat irgendwie eine andere Aussage gemacht. So ganz ist man mit dem Marriott Bonvoy Programm noch nicht vertraut. Letztlich geht es – weil das Frühstück sehr günstig ist – nur um ein paar Euro, aber das könnte man im Team besser erklären. Solche Geschichten sind bei so einem netten Hotel eigentlich vermeidbar.

Die Premium Suite war super. Die war absolut sauber, super Zustand und alles perfekt. Die großzügige Anordnung und die riesigen Terrassen haben gefallen. Das kann man schon so lassen. Beim Bett hat man leider den eher niedrigen AC Hotel Standard wiedergefunden. Aussicht der Suite auf die Stadtwiese war ganz nice.

Die Hardware des Hotels ist sehr ok. Eine Tiefgarage macht das Parken angenehm. Man bietet einen netten Pool und Spa Bereich. Das Fitnesscenter ist leider eher kleiner. Alle Gäste haben Zugang zu einer kostenlosen Coffee-Station.

Covid-19 Maßnahmen: Theoretisch wäre in allen Hotels in Polen Maskenpflicht. Die Mitarbeiter der Rezeption haben sie widerwillig getragen. Das Reinigungspersonal war da viel disziplinierter und hat beim Verlassen der Zimmer am Gang immer die Maske hochgezogen. Die Gäste haben sich der Maskenpflicht großteils entzogen und das einfach boykottiert. Das dürfte ein polnisches Thema sein, weil das ist im ganzen Land so. Desinfektionsmittel sind aufgestellt. Hinweisschilder sind dezent angebracht. Insgesamt sind die Maßnahmen eher kosmetisch. Beim Frühstück ist Distanz schwierig. Das Hotel ist sonst sehr weitläufig. Man kann sich da gut aus dem Weg gehen.

Das angebotene Frühstück war vom Angebot exorbitant und man hat ein sehr hohes Level geboten.

Das Hotel ist neu und funktioniert sehr gut. Leider finden sich mit Keilen offen gehaltene Brandschutztüren. In einem Stiegenhaus lagert man ungesichert volle Gasflaschen. Ärgert mich, aber lassen wir das als Anfangsproblem durchgehen und das wird mit einer feuerpolizeilichen Beschau geregelt werden.

Das AC Krakow ist ein richtig schönes neues Haus und hat ein echt tolles Preis-Leistungsverhältnis. Im Vergleich zu anderen AC Hotels ist man da in der Oberliga unterwegs und könnte das Haus locker auch als Marriott verkaufen. Upgrade war enorm. Suite war top. So ein paar Probleme am Anfang darf man einem neuen Haus schon verzeihen.

Kommentare 9
  1. Ach witzig, habe ich gerade vorgestern für nächstes Jahr gebucht.; da trifft sich das ja Review gut und gibt direkt ein bisschen Vorfreude :-)

    1
    1
    1. Im Vergleich zum Sheraton ist das AC Hotel meilenweit besser. Das Preis-Leistungsverhältnis ist enorm. Am Wochenende hat es 70 Euro gekostet, geht runter bis 60 Euro. Ich würde mit Frühstück das Hotel locker bei 100 Euro ansetzen. Wahrscheinlich kann man diesen Preis in Polen gerade nicht verlangen. Internationale Gäste waren da eigentlich nicht vorhanden.

      1
      1
  2. Tja, das mit den Masken in Osteuropa ist leider echt ein Thema, in der gesamten Bevölkerung und damit auch bei den Angestellten. Schade allerdings, dass bei Kettenhotels (die ja auch gerade hinsichtlich Covid alle ganz tolle Programmnamen erfunden haben) da nicht mehr drauf geachtet wird. Jetzt bin ich zwar geimpft und ich stehe darüber, aber dass ist ja nicht bei allen so und man sieht ja gerade wohin die ablehnende Haltung führt…
    Ansonsten kann ich Krakau wirklich empfehlen, vielleicht halt eher im Sommer :)

    3
    4
    1. Ich finde es halt strange, wenn die Leute die sich wirklich anstrengen (Reinigung) die Maske tragen und Mitarbeiter am Computer es so schwierig finden. Von meinem Eindruck her, wird sich das sortieren und auflösen. Dafür ist das Hotel eigentlich am Anfang schon zu gut unterwegs. Ich bin da sehr guter Dinge.

      BTW Frühstück kann man sich aufs Zimmer mitnehmen. Damit war das für mich auch kein Thema mehr.

      BTW bin auch geimpft ;)

      2
      1
    2. Gibt es einen signifikanten Unterschied bei den Infektions- und Todeszahlen zwischen Zentral-/Osteuropa ohne Masken und Germanien mit Maske im vorauseilenden Gehorsam sogar alleine im Auto?

      Nein, also kann man sich die Aufregung sparen.

      Das ganze ist mittlerweile eine normale respiratorische Krankheit, die in saisonalen Wellen auftritt. Eine Gefahr fuer die oeffentliche Gesundheit besteht nicht mehr, es ist nur noch eine handelbare Bedrohung fuer die persoenliche, individuelle Gesundheit von Risikogruppen.

      10
      11
    3. Also maskenfrei-Polen mit eher besseren Zahlen als Massnahmen-Deutscland.

      Und Baltikum ist diesesmal staerker dabei, weil die in der letzen Welle wenig Infektionen hatten und damit nun eine geringere Grundimmunitaet.

      q.e.d.

      8
      8
  3. Moin,
    welche Kategorie hattest Du gebucht? Frühstück statt Gutschein wird in einigen Hotels verprobt. AC Madrid war damals erst neu bei AC und bot noch die gesamte Minibar inkl. schönem Welcome Snack an.

    1. Standard. Nein, ich will mich nicht beschweren. Die waren mit dem Upgrade wirklich großzügig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Prev
Swiss beendet Business Dine on Demand Konzept nach zwei Monaten

Swiss beendet Business Dine on Demand Konzept nach zwei Monaten

Bei der Swiss Business Langstrecke wird das Dine on Demand Konzept wieder

Next
British Airways baut Business Club Suite und neue First weiter aus

British Airways baut Business Club Suite und neue First weiter aus

Bei British Airways wird weiter an der neuen Business und First gebastelt

You May Also Like