Nach meinem Auszug aus dem W Hotel im French Quarter musste schnell ein Hotelzimmer her. Der Vorteil von Intercontinental Royal Ambassdor ist ja, dass man einfach in ein Hotel hüpfen kann und garantiert sein Upgrade bekommt. Der Preis des Intercontinentals hat auch gestimmt und ich habe kurzfristig ein Zimmer gebucht.

Der Check-in war extrem freundlich. Zeitnahe Buchungen überfordern das IHG System, das war mir schon bewusst und es hat auch einige Zeit gedauert die Reservierung zu finden. Das ist aber ein Problem der Kette und der Reservierungssysteme und nicht des Hotels. Man hat sich tausend Mal entschuldigt, dass man keine renovierte Suite zur Verfügung hat (das Hotel wurde umgebaut) und mir die Alternative renoviertes Zimmer oder unrenovierte Suite gegeben. Ich habe mich für die nicht-renovierte Suite entschieden und die Entscheidung war nicht schlecht.

Klar, die Suite war nicht neu, aber interessanterweise in einem ganz passablen Zustand. Mich stören keine alten Möbel, aber mich stören z. B. Flecken auf Polster, aber die hat’s nicht gegeben. Die Suite war sonst sehr sauber. Als Royal Ambassador konnte ich zwei Minibars entleeren.

Das Frühstück am nächsten Morgen hat nur einige Dollar mehr gekostet. Es hat eher in die Kategorie Holzfäller gepasst, aber für den Preis kann ich nicht einmal in einem Diner frühstücken.

Fazit: Ich habe einen sehr guten Eindruck gewonnen. Wenn es voll renoviert ist, muss es dann wirklich gut sein. Die bereits erneuerte Lobby lässt gutes erwarten.

IntercontinentalNewOrleans1 IntercontinentalNewOrleans2 IntercontinentalNewOrleans3 IntercontinentalNewOrleans4 IntercontinentalNewOrleans5 IntercontinentalNewOrleans6 IntercontinentalNewOrleans7 IntercontinentalNewOrleans8 IntercontinentalNewOrleans9 IntercontinentalNewOrleans10 IntercontinentalNewOrleans11 IntercontinentalNewOrleans12 IntercontinentalNewOrleans13