Ich schreibe ungern schlechte Reviews, aber solche Aufenthalte kommen vor. Das Le Meridien in Budapest kenne ich bereits (Review, Review, Review) und mir war schon vom Anfang an klar, dass es mit einem Ugrade schwierig werden könnte. Das Hotel ist da ein wenig kleinlich und SPG Platinums sind nicht so ihre Lieblingskunden. So scheint es.

Das Preisgefüge war für Budapest durchaus sehr ansprechend. Das Intercontinental Budapest (Review, Review) hat sich um ein Drittel weniger verkauft …

Der Check-in war wild. Das Hotel war menschenleer, eigentlich ein gutes Zeichen für ein gutes SPG Platinum Upgrade in einem Starwood Hotel. Dem war aber nicht so. Man hat mir mitgeteilt, dass man eine Junior Suite als Upgrade für mich bereits reserviert hätte. Diese Junior Suiten sind einfach nur Eckzimmer, die ein wenig größer als die normalen Zimmer sind und haben eine Kaffeemaschine. Nicht so mein Fall. Ich habe eben um ein Upgrade in eine echte Suite gebeten. Nein, leider alle Suiten seien ausgebucht. In einem menschenleeren Hotel? Auf meinen Hinweis, dass man gerade noch 8 Suiten auf SPG verkauft, hat sich dann doch noch eine Suite gefunden. Diese Suite wäre aber eine Raucher Suite. Das war mir egal, in Asien wird in fast allen Suiten geraucht und diese vermeintliche Raucher-Suite habe ich dann auch genommen. Interessanterweise war die Suite zwar auf einem Raucherstock, aber sie war vollkommen rauchfrei, dort hat auch niemand geraucht und hatte nicht einmal Aschenbecher. Eine Raucher-Suite ohne Aschenbecher, das schaut eher so aus, als ob man mit allen Mitteln versucht hätte, ein Upgrade in eine echte Suite zu verhindern. Irgendwie seltsam …

Die Suite war nicht gut. Sie war schon sehr abgenutzt und nicht in einem guten Zustand. Der Teppich fleckig, Haare überall und irgendwie sehr benutzt. Das ist echt mühsam in einem schmutzigen Zimmer zu sein, man wird immer an die Gäste des Zimmers vorher erinnert. Es war jetzt nicht so schlimm, dass ich umgezogen wäre, aber merkbar.

Was mir in der Nacht noch den Nerv geraubt hat, war ein seltsames Rauschen. Die ganze Nacht hat es in diesem Zimmer ein Geräusch gegeben, wie wenn im Nachbarzimmer geduscht würde. Es dürfte aber baulich die Geräuschkulisse vom Pool darüber gewesen sein. Absolut mühsam, man hat es sogar mit Ohrstöpsel noch gehört.

Das Frühstück habe ich mir noch angesehen. Es war leider ungenießbar, auf dem Level eines low-budget Holiday Inn Express. Ich habe mich noch beschwert, aber irgendwie hat keiner meine Beschwerde richtig verstanden. Eigentlich auch sehr traurig, wenn man das gar nicht mehr sieht und einordnen kann.

Ich habe den Aufenthalt dann sehr schnell beendet.

Was mir prinzipiell gut gefällt sind die ganzen Gutscheine in den Le Meridiens. Man bekommt Getränkegutscheine, Kaffeegutscheine, Eintrittskarten für Museen (das in diesem Fall jedoch nie geöffnet hat).

Fazit: Leider, liebes Le Meridien Budapest, ihr werdet mich so schnell nicht mehr sehen :/

LeMeridienBudapest1 LeMeridienBudapest2 LeMeridienBudapest3 LeMeridienBudapest4 LeMeridienBudapest5 LeMeridienBudapest6 LeMeridienBudapest7 LeMeridienBudapest8 LeMeridienBudapest9 LeMeridienBudapest10 LeMeridienBudapest11 LeMeridienBudapest12 LeMeridienBudapest13 LeMeridienBudapest14 LeMeridienBudapest15 LeMeridienBudapest16 LeMeridienBudapest17 LeMeridienBudapest18