Review einer Caroline Astor Suite im St. Regis Mumbai als SPG Platinum Upgrade …

Neue Hotels in Indien zu probieren ist immer ein gewisses Projekt. Da weiß man nie, wo man landet. Das St. Regis kenne ich gut (Review) und ich wollte keine Experimente anstellen, also wurde es das St. Regis.

Das Hotel ist ein super hoher Tower mit einem für Indien riesigen angeschlossenen Shopping Mall. Man ist eigentlich so in einer Luxusblase inmitten von Mumbai. Man kann sich deswegen frei bewegen und es ist Indien-Light. Man bekommt in diesem Komplex ein wenig Luft vom chaotischen Mumbai, aber man ist gleichzeitig voll drinnen. Diese Eigene-Welt-Hotels in den Hochhäusern mag ich sehr. Das Park Hyatt Tokyo (Review) würde mir gleich als extremes Beispiel einfallen. Das ist irgendwie auch nicht in Tokyo, sondern schwebt über der Stadt.

Man hat mich von der unteren Lobby in die obere Lobby begleitet. Der Check-in war super nice und ein Manager hat sich vorgestellt. Für die Wartezeit auf die Suite – SPG Platinum Upgrade – hat man mich in der Lobby Bar geparkt. Da war gerade Live Musik, gute Stimmung und die Wartezeit war ganz nett.

Es gab dann mein SPG Platinum Upgrade in eine Caroline Astor Suite. Der Manager hat mich noch hochbegleitet.

Die Suite kannte ich bereits und fand sie wieder absolut super. Man hat einen perfekten Ausblick über die Stadt Mumbai. Alles war super sauber, gepflegt, opulent eingerichtet und man hat auf die Details geachtet. So stelle ich mir eine Suite in einem St. Regis vor. Die Caroline Astor Suite hat mir echt gefallen und ich habe mich wohlgefühlt. Ein Like meinerseits!

Noch geile Features: Es gibt ein immens schnelles Internet und eine unglaubliche Anzahl an Fernsehsender.

Die Hardware des Hotels spricht einfach für das St. Regis. Es gibt einen endgeilen Rooftop Pool und ein riesiges Fitnesscenter. Mit dem Shopping Mall hat man Auslauf, Geschäfte und Restaurants. Man wohnt dort wirklich in Mumbai in einer Art “Wohlfühlzone”.

Das Frühstück am nächsten Morgen hat man verbessert. Zunächst muss man mal sagen, dass das Breakfast eine gigantische Auswahl hat. Es sind aber natürlich dann viele Gäste auch dort und es ist ein wenig unruhig. Ich habe das bei meinem letzten Aufenthalt bemängelt und man hat das scheinbar aufgenommen. Für die Platinums gibt es jetzt einen eigenen gesonderten Frühstücksbereich in der Bibliothek. Dort ist es wirklich viel ruhiger und echt angenehmer. Soviel Hektik des Morgens vertrage ich und wahrscheinlich auch andere Leute nicht.

Die SPG Platinum Recognition des St. Regis ist eigentlich ein Hammer. Sie geben sehr großzügig Suiten her und es gibt noch dazu eine nette SPG Platinum Happy Hour in der Hotelbar. Die bemühen sich wirklich um die Platinums und das merkt man schon.

Ich bin dem St. Regis schon ein wenig dankbar für den reibungslosen Aufenthalt. Das St. Regis ist eine Hotelmaschine und die funktioniert auch wirklich. Es ist kein Experiment, sondern ein echtes internationales Luxushotel. Gerne wieder!