Skyteam Elite Plus für unter 510 Euro ist mit einem gewissen Einsatz machbar …

Einer meiner Leser liebt es die Meilenprogramme auf die Spitze zu treiben. Er macht diese Dinge selbst wirklich (mein Respekt dafür). Hier mal ein Diskussionsanstoß für Skyteam Elite Plus für unter 510 Euro.

ACHTUNG: Das ist kein durchgezogenes Rezept für Skyteam Elite Plus! Aber lest den Gastbeitrag selbst:

Skyteam Elite Plus bringt einem garantierte Sitzplatzverfügbarkeit und Loungeeinlass. Um den zu bekommen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die günstigste möchte ich hier vorstellen. Das Vielfliegerprogramm von Air France, KLM, Kenya Airways und TAROM will von einem Vielflieger 30 Segmente in einem Jahr. Innerfranzösisch kann man das gut mit einer der Zahlreichen Umsteigeverbindungen über Paris machen. Also beispielsweise: Mulhouse-Paris-Nizza oder Toulouse-Paris-Rennes. Man bringt eine solche Verbindungen so hin, dass ein Segment knapp 30 Euro kostet:

Wem ein Transfer von Charles de Gaulle nach Orly zu hektisch findet, zahlt ein wenig mehr:

Die Umsteigezeit in Paris ist relativ kurz, so dass man sogar noch auf die Fluggastentschädigung spekulieren könnte. Air France zahlt breitwillig die 250€ und bietet einem auch einen 350€ Gutschein anstelle der 250€ an.

In Frankreich kommt man so auf 900€ für Skyteam Elite Plus.

Die andere, deutlich günstigere, Möglichkeit innerhalb Europas findet sich in Rumänien. Die staatliche TAROM bietet auf den Strecken von Bukarest nach Klausenburg und Timisoara günstige Tickets an. Die Strecken gibt es für 17€ pro Weg:

Das bringt einem dann auf knapp 510€ für die 30 Segmente. Die TAROM Segmente werden in «E» gebucht und zählen somit für FlyingBlue.

Weitere Beiträge:
Star Alliance Gold für 600 Euro pro Jahr!
Gastbeitrag: Star Alliance GOLD – leicht gemacht