Review eines Club Zimmers im Hyatt Regency Hangzhou als World of Hyatt Globalist Upgrade …

Von Shanghai ausgehend ging es mit dem Zug auf einen kleinen Ausflug nach Hangzhou. Eigentlich war das Park Hyatt geplant, aber da ist mir eine kleine Sache dazwischen gekommen. Das Park Hyatt liegt ja nicht so wirklich gut. Zum berühmten Westlake müsste man dann ein Taxi nehmen. Normalerweise fahre ich in China Taxis. Die sind ein wenig wild, aber günstig und bequem. In Shanghai hat ein Taxifahrer es geschafft, mich jetzt für einige Zeit nicht mehr in ein Taxi zu bringen. Der hat Handy gespielt und fast einen riesigen Unfall produziert. Da hatte ich dann echt genug. Ich habe die Reservierung kurzfristig ins Hyatt Regency Hangzhou umgewandelt. Das Hyatt Regency liegt ja perfekt, direkt am Westlake.

Der Check-in war super friendly. Leider war das Hotel wirklich voll – verständlich aufgrund der Lage – und es gab nur ein World of Hyatt Globalist Upgrade in ein Club Zimmer mit View. Man hat aber auch keine Suiten mehr verkauft und ich kann mir auch vorstellen, dass in so einem Ausflugs-Hotel die Suiten auch gern verkauft werden.

Das Zimmer war sauber, auf die Details hat man perfekt geachtet, aber schon ein wenig in die Jahre gekommen. Man wird aber das Hyatt Regency jetzt in nächster Zeit schließen, voll renovieren und als Grand Hyatt wieder aufsperren. D. h. man muss ein wenig warten und dann wird man sicher ein schönes Grand Hyatt bekommen. Die Aussicht hat mir super gefallen und ist definitiv ein Pluspunkt für das Hotel.

Die Lounge ist schon renoviert und eigentlich eine Grand Lounge. Man fährt also hier schon das Level einer asiatischen Grand Lounge. Die Lounge ist super gewesen. Hier reiht sich die Lounge in die ganz vielen tollen asiatischen Hyatt Lounges ein. Da will und kann ich nicht nörgeln. Super Lounge, tolle Terrasse mit View, alles perfekt.

Hatte ich im Grand Hyatt Shanghai Internet Probleme (Review: Grand Hyatt Shanghai), so war ich hier wieder mal in einem Hong Kong Internet. Wie ich das schon häufiger in den Luxushotels in China erlebt habe, gibt es wirklich offenes schnelles Internet auch. Das Hyatt Regency hatte das. Auch das spricht für das Hotel.

Die Hardware war für ein chinesisches Hotel ok. Das Hotel ist einfach schon ein wenig älter. Die frischeren neueren Häuser in China sind häufig übertrieben großzügig mit der Hardware. Mit der Renovierung wird – schätze ich mal – Pool und Fitness auch ein Update bekommen.

Absoluter Selling Point ist definitiv die Lage. Man wohnt direkt am Westlake. Vor dem Hotel sind die berühmten Sehenswürdigkeiten und die sind alle um den Westlake. Man kann auf diesem langen Spazierweg in die Tempel und Gärten gehen. Das ist definitiv sehr schön und entspannend.

Ich würde das Hotel wieder buchen, eher aber darauf warten, bis sie es als Grand Hyatt renoviert und neu aufgesperrt haben.