Die Idee ist eigentlich super. In den ganzen VAE holt Etihad die First und Business Passagiere kostenlos mit einer Limousine ab. Ich hatte schon mal eine echte Horror Fahrt und jetzt war es nicht so schlimm, aber ähnlich …

EtihadChauffeur2

Mein First riicket hat mir einen kostenlosen Chauffeur Transfer in den VAE gebracht. In der Theorie sieht das so aus: Man bucht den Chauffeur auf der Homepage. Ein bis zwei Tage vorher meldet sich Etihad mit der genauen Uhrzeit der Abholung und dann fährt man eben mit einer Etihad Limousine zum Flughafen Abu Dhabi.

Mein letzter Transfer war ein echter Horror Trip: Review: ETIHAD Chauffeur Service

Alleine schon das Ausmachen der Abholzeit war damals super kompliziert. Man hat mich nicht erreicht und dann eine Email ohne Uhrzeit geschickt. Beim Etihad Chauffeur Callcenter war niemand. Erst die Hotline von Etihad  selbst konnte helfen. Das war unglaublich mühsam. Die Fahrt war ein echter Horror. Der Fahrer war stark übermüdet, konnte die Spur nicht halten, hat enorme Fahrfehler und Gesetzüberschreitungen gemacht.

Ich war also jetzt vorbereitet, dass dieser Transfer wieder ein wenig problematisch werden könnte. Etihad hat mir im Park Hyatt eine Nachricht mit dem Zeitpunkt der Abholung hinterlassen. Das hat mich eigentlich positiv überrascht.

Der Fahrer war pünktlich und es ging von Dubai nach Abu Dhabi. Er war jetzt nicht übermüdet, aber auch dieser Fahrer hat extreme Fahrfehler gemacht. Mit solchen Aktionen auf einer deutschen oder österreichischen Autobahn wäre der Chauffeur in kürzester Zeit den Führerschein los. Die Highlights: 90 Km/h Geschwindigkeitsübertretung in einer Baustelle, Drängeln mit Lichthupe, kein Spurhalten, Abstand zum vorderen Fahrzeug von einigen Metern bei 160 Km/h auf der Autobahn. Er hat dann irgendwann zwischenzeitlich sogar das Handy einfach ohne Freisprecheinrichtung bei 160 Km/h auf der Autobahn abgehoben. Da hat er irgendeine Info bekommen und dann waren wir noch rasanter unterwegs. Kurz vor dem Airport Abu Dhabi fuhr er wie ein Fahrschüler und hat sich an alle Regeln ganz genau gehalten.

Es gab keinen Streß. Ich hätte kein Flugzeug versäumt. Es war vor 6 Uhr morgens und die Straßen vollkommen frei. Warum der Fahrer, so gefahren ist, verstehe ich einfach nicht. Ich bin mir schon dessen bewusst, dass meine Eindrücke immer Momentaufnahmen sind. Das war jetzt aber auch nicht der erste Fahrer von Etihad in den VAE, den ich so drauf erlebt habe. Das was die machen, ist echt gefährlich. Noch einmal in Deutschland und in Österreich hätten die nach 10 Minuten keinen Führerschein mehr.

Ich frage mich schon: Warum muss ich mich da jetzt in Gefahr bringen lassen?

EtihadChauffeur1