Review: Lufthansa A330 FIRST Frankfurt – Dubai

Ein wirklich schöner Trip mit der Lufthansa First von Frankfurt nach Dubai. So macht das Reisen schon sehr viel Spaß …

LufthansaFirstFrankfurtDubai1

Frankfurt (FRA) – Dubai (DXB)
A330-300 – First
Miles and More Meilenticket Wien – Frankfurt – Dubai
Champagner: Pommery Louise 2002

Ich möchte jetzt nicht Neid schüren, aber ich hatte einige Meilen auf meinem Miles and More Account über und meiner Meinung nach sollte man Meilen nicht unnötig horten. Ich bin also eher der earn and burn Typ, denn es gibt ein gewisses Risiko, dass man an Meilenprogrammen Veränderungen macht. Die könnten ja auch zum Nachteil der Besitzer von Meilen passieren.

In Wien habe ich mir die angenehme HON Circle Lounge angesehen (Review). Mit der Limousine (Review) ging es perfekt zu meinem Business Flug nach Frankfurt (Review). Natürlich musste es dort der  atemberaubende Lufthansa First Class Terminal (Review) sein. Mit dem Lufthansa Chauffeur Service (Review) war der Weg vom First Terminal zum eigentlichen First Flug dann auch sehr entspannt. Insgesamt muss man Lufthansa da wirklich Lob für die Anreise zu einem First Flug aussprechen. Bis auf den kurzen Weg durch den Terminal in Frankfurt ist man eigentlich komplett umsorgt und die Hektik an den Flughäfen bleibt ausgespart.

Die Flugbegleiterinnen der First haben mich zum Platz gebracht und sich vorgestellt. Die Managerin des Fluges kam vorbei, um persönlich die Aufwartung zu machen. Es gab die üblichen Geschenke in einer First (Pyjama, Amenity Kit) und auch gleich die erste Runde Champagner. Man hat sich in Small Talk geübt, Magazine und Zeitungen angeboten. Der erste Eindruck war super, die Mannschaft sehr freundlich und höflich.

Die First Kabine finde ich prinzipiell sehr schön und toll eingerichtet. Der First Sitz war makellos, auch sehr bequem und hat ein schönes Design. Die Offenheit der Sitze macht die Kabine sehr luftig, aber führt auch zu einer gewissen eingeschränkten Privatsphäre. Man kann zwar eine Art Schild dann während des Fluges hochfahren, geschlossene Kabinen sind mir jedoch lieber. Fernseher sind mir nicht so wichtig, aber dieser Bildschirm ist von der Größe in einer First nicht mehr State of the Art. Positiv muss man sicher noch den kompletten Abschluss der Kabine hin zur Business und Galley erwähnen. Das sind nicht irgendwelche Vorhänge, sondern eine relativ massive Trennung.

Es haben sich dann auch die anderen Passagiere eingefunden und nach einigen Runden Champagner ging es nach Dubai. Die Champagner Verkostung im First Terminal und dann noch Champagner vor dem Flug haben schon einen gewissen Tribut gefordert. Ich war unheimlich müde und wollte eigentlich ein Nickerchen machen. Die Managerin des Fluges hat angeboten, dass ich auch später essen könnte, aber ich habe dann gleich mit den Mitreisenden gegessen.

Das Mittagessen hatte Höhen und Tiefen. Der Gruß aus der Küche war wenig gelungen. Man sieht das sogar auf dem Foto. Der Kaviar Service war perfekt. Die Vorspeisen Variation war ein wenig übertrieben aber gleichzeitig fahl. Das Steak war dann wiederum ausgezeichnet.

Man hat mir dann mein Bett gerichtet und ich habe wunderbar ein Mittagsschläfchen bis Dubai gemacht. Mit einem Kaffee wurde ich vor Dubai geweckt. Ich habe mich dann sogar noch hinreißen lassen und ein Dessert bestellt. Die Flugbegleiterinnen waren ja schon fast böse, wenn man sie nicht dauernd gefordert hat. Es haben sich dann wieder alle verabschiedet und schließlich war man in Dubai.

Lufthansa hat in Dubai noch eine Begleitung durch die Einreise und Kontrollen zur Verfügung gestellt. Da war witzig, dass es neben der Fast Lane noch eine schnellere Fast Lane gegeben hat. Man hätte dann sogar noch Gepäckträger bereitgestellt, aber ich hatte ja kein Gepäck aufgegeben.

Die Crew auf diesem Flug war sehr motiviert, freundlich und ausgezeichnet. Das Produkt selbst ist hervorragend, wenngleich es in der Lufthansa First ein wenig an Privatsphäre mangelt.

LufthansaFirstFrankfurtDubai2 LufthansaFirstFrankfurtDubai3 LufthansaFirstFrankfurtDubai4 LufthansaFirstFrankfurtDubai5 LufthansaFirstFrankfurtDubai6 LufthansaFirstFrankfurtDubai7 LufthansaFirstFrankfurtDubai8 LufthansaFirstFrankfurtDubai9 LufthansaFirstFrankfurtDubai10 LufthansaFirstFrankfurtDubai11 LufthansaFirstFrankfurtDubai12 LufthansaFirstFrankfurtDubai13 LufthansaFirstFrankfurtDubai14 LufthansaFirstFrankfurtDubai15 LufthansaFirstFrankfurtDubai16 LufthansaFirstFrankfurtDubai17 LufthansaFirstFrankfurtDubai18 LufthansaFirstFrankfurtDubai19 LufthansaFirstFrankfurtDubai20 LufthansaFirstFrankfurtDubai21

Kommentare 13
  1. Danke fur den bericht. Ich wollte immer LH First probieren, und habe geschaut auf die LH kurz int’l strecken – FRA-Indien, oder Nahost weil die meilen awards sind billiger. Nun, egal wie lang die strecke ist, als F int’l route passagier bekommt man die amenities, ua. zugang zu First Class terminal in FRA? Das ist bastatigt worden mit diesem bericht?

    1. Wenn man LH F von Frankfurt aus fliegt kommt man sicher in das First Terminal, alle anderen Amenities sind natürlich auch dabei. Wenn man First fliegt bekommt man natürlich first Service. Als ersten First Flug würde ich aber eher eine längere Route nehmen, denn es macht schon einen deutlichen Unterschied ob man 5h oder 12h im Flieger sitzt, die Meilendifferenz ist oft auch nicht so groß.

    2. Ja, es wird eigentlich kein Unterschied zwischen einem Meilenticket und einem regulären Ticket gemacht. Es ist eher die Ausnahme, dass Airlines bei einem Meilenticket weniger Leistungen anbieten, als bei einem regulären Ticket. Aber es gibt schon Airlines, die unterscheiden. Lufthansa macht das nicht.

      Also du bekommst den vollen First Flug, wie wenn du ihn gekauft hättest.

  2. Hi, macht schon neidisch :) ab wieviel Meilen geht sowas los? Musste auch mal wieder was machen und habe auch noch gut 100k Meilen, reicht nicht denke ich, oder?…. Habe kein speziellen Ziel, der weh ist das Ziel. Also wären Dubai, Asien oder USA iO. Danke!

    1. Oneway mit 62 500 Meilen ist Dubai usw. sicher das günstigste Angebot. Dazu kommen ca. 200 Euro Steuern und Gebühren. Du bist also gar nicht so weit weg. Ein kleines Abo, ein paar SPG Punkte gekauft und du fliegst First. Schau dir die Award Tabelle bei Miles and More an. Es sind dort immer Return Tickets aufgelistet. Oneway ist einfach die Hälfte.

  3. Fliege bald LH First von Muc nach Yvr.
    Habe vorher Economy zubringerflüge am selben Tag von FRA-ARN-Muc.
    Frage: kann ich da in Fra schon das FCT nutzen? Danke dir.

    1. Ich denke ja, weil wenn es sich so verhält wie der Zugang zur HON Circle Lounge in Wien. Da ist man ja auch in Wien in der HON Circle Lounge, fliegt Business nach Frankfurt und dann weiter First.

      Da gibt es einen eigenen Lufthansa terminus technicus, irgendwie so “passenger to first”..

    2. Auch wenn du mit der First in Frankfurt ankommst und dann mit der Business weiterfliegst, kannst du in den FCT.

    3. Nur wenn Business Class die höchste angebotene Beförderungsklasse auf dem Weiterflug ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Prev
Postcards: Pilsen

Postcards: Pilsen

Old Pilsen (Tschechien)

Next
Postcards: Kutna Hora

Postcards: Kutna Hora

Old Kutna Hora - Kuttenberg (Tschechien)

You May Also Like

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!