Jetzt mit PUNKTEN ein Hotel für Silvester

Traditionell sind Hotels zu Silvester extrem teuer und sehr gut gebucht. Mit Punkten kann man sich da jedoch schön weiterhelfen …

IntercontinentalDavos32

Hotelpunkte sind eine starke Währung. Gerade bei Silvester sind die meisten Hotels extrem gut gebucht, die Preise steigen in astronomische Höhen. Mit Punkten kann man da wirklich gut sparen.

Silvester bin ich immer unterwegs. Eigentlich immer mit einer Punkteübernachtung:

2015/16 im Intercontinental Prag (Review)
2014/15 im Intercontinental Budapest (Review)
2013/14 im Intercontinental Amsterdam (Review)
2012/13 im Intercontinental Wien (Review)
2011/12 im Intercontinental Prag (Review)

Das Problem zu Silvester ist ein wenig die Verfügbarkeit. Hotels können die bei allen Marken die Buchung mit Punkten beeinflussen (auch mit Tricks) und möchten natürlich ihr Zimmer regulär verkaufen. D. h. man bietet schon Punkteübernachtungen, aber eben in einem beschränkten Umfang.

Traditionell findet man Zimmer mit Punkten genau wenn das jeweilige Buchungsfenster der Marke für den 31.12. aufgeht. Dann gibt es einige Zeit diese Zimmer und in weiterer Folge verschwindet die Verfügbarkeit. Über Monate findet man kein einziges Zimmer am 31.12. mehr. Kurz bevor der 31.12. naht – also jetzt – werden in der Regel wieder Zimmer mit Punkten angeboten.

Das liegt einerseits daran, dass einige Leute ihre Zimmer storniert haben und das Hotel wieder Platz hat. Andererseits ist es durch die Struktur der Bezahlung der Hotels für einen Aufenthalt mit Punkten geschuldet. Liegt die Auslastung eines Hotels bei 100% gibt es bei den meisten Marken für das Hotel eine Entschädigung im Ausmaß des normalen Zimmerpreises zu dieser Zeit. Die Preise für die Zimmer zu Silvester liegen sehr hoch, also für die Hotels eine sehr interessante Sache. Ist die Auslastung gering, entschädigt die Marke nur in einem verminderten Umfang für die Punkte.

D. h. jetzt machen die meisten Hotels ihre Kontingente wieder auf. Die Hütte soll voll werden. Für uns ist das eben die Zeit zu buchen.

Weitgehend immer ist es bei den enormen Preisen zu Silvester auch sehr geschickt Punkte zu kaufen, um sie dann für eine Nacht einzusetzen.

Sind noch bis vor einigen Tagen die Hotels zum 31.12. alle zu gewesen, so beginnt man also jetzt gerade freizuschalten. Die Zimmer werden dann aber auch wieder schnell verschwinden. Also, hat man sein Hotel für Silvester noch nicht gebucht, so wäre es jetzt Zeit.

IntercontinentalDavos1

Kommentare 8
    1. Ja, ich bin um 15 000 Punkte im Holiday Inn Krakau. Nicht super elitär, aber für ein Holiday Inn extrem gut.

    2. Hallo Mike,
      ich habe im IC Frankfurt ein Club-Zimmer im Sale gebucht. Das Upgrade in die Panorama-Suite ist bereits bestätigt.

    1. Ja, IC Davos. Ein echt schönes Hotel! Im Winter ein Traum und im Sommer die absolute Ruhe ;)

  1. Kurzfristig gestern 2 Zimmer im HI Krakau gebucht. Für 15.000 Punkte und einem Gegenwert von ca. 150 € pro Zimmer und Nacht ein klassischer No-Brainer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Prev
Postcards: Die Herkunft von Stille Nacht, heilige Nacht

Postcards: Die Herkunft von Stille Nacht, heilige Nacht

In der Oberndorfer Pfarrkirche wurde Stille Nacht, heilige Nacht 1818 zum ersten

Next
Ethiopian BUSINESS Stockholm – Afrika – Wien: 1100 Euro

Ethiopian BUSINESS Stockholm – Afrika – Wien: 1100 Euro

Ethiopian liefert derzeit echt spannende Tickets abgehend von Stockholm

You May Also Like