Die ersten Infos um neuen Marriott / SPG Programm sind wirklich ganz nice …

Marriott hat heute das neue Programm vorgestellt. Es hat die letzten Tage schon einige Leaks gegeben. Einige Dinge sind eingetreten, aber prinzipiell ist es nicht so extrem schlimm gekommen.

Das neue gemeinsame SPG / Marriott Programm – das eigentlich noch keinen Namen hat – schaut eigentlich sehr ausgewogen und gut aus. Der Einfachheit wird Marriott Rewards und Ritz-Carlton Rewards in diesem Beitrag nicht unterschieden!

Die neuen Statuslevel

10-24 Nächte: Silver Elite
25-49 Nächte: Gold Elite
50-74 Nächte: Platinum Elite
75-99 Nächte: Platinum Premier Elite
100 Nächte + 20k USD Umsatz: Platinum Premier Elite mit Ambassador

Club und Suite Upgrades

Club und standardisierte Suite Upgrades gibt es ab Platinum Elite, d. h. mit 50 Nächten. Platinum mit 25 Stays von SPG fällt.

Wechsel der Statuslevel zum neuen Programm

SPG Preferred 10-24 Nächte -> Silver Elite
SPG Gold -> Gold Elite
SPG Platinum -> Platinum Elite
SPG Platinum 50 Nächte -> Platinum Elite
SPG Platinum 75 Nächte -> Platinum Premier Elite
SPG Platinum 100 Nächte -> Platinum Premier Elite mit Ambassador
Marriott Gold -> Platinum Elite
Marriott Platinum -> Platinum Premier Elite
Marriott Platinum Elite mit 100 Nächten -> Platinum Premier Elite mit Ambassador
SPG Lifetime Gold -> Lifetime Gold Elite
SPG Lifetime Platinum -> Lifetime Platinum Elite
Marriott Rewards Lifetime Silver Elite -> Lifetime Silver Elite
Marriott Rewards Lifetime Gold Elite -> Lifetime Platinum Elite
Marriott Rewards Lifetime Platinum Elite -> Lifetime Platinum Premier Elite

Die Lifetime Level

250 Nächte + 5 Jahre Silver Elite: Lifetime Silver Elite
400 Nächte + 7 Jahre Gold Elite: Lifetime Gold Elite
600 Nächte + 10 Jahre Platinum Elite: Lifetime Platinum Elite

Doppelte Statusjahre bei SPG und Marriott Rewards zählen doppelt:

“You can qualify for Lifetime status based on your combined Rewards and SPG nights and Elite years. If you achieved Elite status in both SPG and Rewards in one year, you’ll receive credit for two Elite years. You can also qualify via the existing criteria through December 31, 2018. When your current Elite status is higher than your Lifetime status, you’ll receive the higher-status benefits for that year.”

Alle Punkte von SPG werden umgerechnet

“In a one-time conversion in August, Starpoints will automatically become points and your Starpoints balance will be multiplied by three.”

Eine Punktetabelle

Ab August gibt es eine Punktetabelle für alle SPG und Marriott Häuser!

“In August, we’ll use this new Award Chart for free nights. And coming in 2019 – we’ll add seasonal pricing and an eighth redemption category. We’ll share more information in the coming weeks regarding which Categories hotels will fall into in the new chart.
+ Standard redemption rates for Category 1-7 will be available to book starting August 2018.
+ Peak, off-peak and Category 8 redemption rates will be available to book in early 2019.”

Jetzt in 2018 geht es von Kategorie 1 (7 500 Punkte) bis Kategorie 7 (60 000 Punkte). Dann 2019 folgt Kategorie 8 (85 000 Punkte) und Off-Peak und Peak Werte.

Cash&Points, keine Blackout Dates und 5 für 4

Bei den Einlösungen ist man super nice. 5 für 4 gibt es, Cash&Points und keine Blackout Dates:

“+ Free nights at more than 6,500 hotels worldwide.
+ No blackout dates to get in your way.
+ Cash + Points stretch your points even further.
+ Stay for 5, pay for 4. Receive a complimentary night when you redeem for 5.
+ Suite yourself. Use points to upgrade to a suite or room with a view.”

Die SPG Punkte zu Meilen Transfers bleiben bestehen

SPG Punkte werden zu 3 Marriott Rewards Punkte und die wieder zu einer Meile. Dazu gibt es einen Bonus. Eigentlich haben wir hier das SPG Punkte zu Meilen Schema:

“+ Transfer points to more than 40 airlines, including United, Delta, Emirates, Lufthansa, China Eastern and more. The transfer ratio will be 3 points for one mile.
+ Transfer as few as 3,000 points and up to 240,000 points per day — and any amount in between.
+ As a bonus, we’ll add 15,000 points for every 60,000 points you transfer to airline miles, for a total of 25,000 miles in the airline program of your choice.”

2018 wird SPG und Marriott zusammengezählt

Jetzt 2018 können wir also schon die Marken wild mixen. Es wird zusammengerechnet.

“Don’t forget — when you combine accounts, you could also achieve a higher Elite tier — based on combined SPG and Rewards nights stayed at any of our 29 brands, starting from January 1, 2018.”

Das Beibehalten des SPG Meilentransfers gefällt mir super. Platinum mit 25 Stays fällt, dafür hat man mit 50 Nächten Club und standardisierte Upgrades. Off Peak und Peak Einlösungen werden dann 2019 ein wenig ungewohnt, aber wird sich machen lassen. So ganz überzeugt hat mich Platinum Premier Elite noch nicht. Da gibt es wie bei 50 Nächten einfach nur nochmals 5 garantierte Suite Upgrade Voucher. Sehr hoch gegriffen finde ich den Mindestumsatz von 20k bei Platinum Premier Elite mit Ambassador. Das ist schon ordentlicher Tobak.

50 Nächte sind mit der unheimlichen Fülle auch günstiger Marriott Hotels ganz easy zu erreichen. Dafür bekommt man nun auch in den Ritz Carlton Hotels standardisierte Upgrades. Das freut natürlich ungemein.

Insgesamt ein sehr ausgewogenes neues Programm. Gefällt mir gut. Weiß jetzt irgendwer schon, wie es heißt?