Genau zwei Minuten habe ich in der Business und Senator Lounge am Airport London Heathrow ausgehalten …

Die Lufthansa Fanboys und Girls, mögen mir diesen Review verzeihen. Ich möchte Lufthansa da nicht schlecht reden, aber ich bin hier ehrlich. Das ist keine Marketing Page.

Im wunderschönen Queens Terminal Heathrow 2 hat Lufthansa gleich nach der Sicherheitskontrolle ihre Lounge errichtet. Es war am Airport einiges los, aber der Andrang zu dieser gemeinsamen Business und Senator Lounge war schon sehr enorm. Man hat schon beim Hingehen gemerkt, dass da sehr viele Gäste auf den Weg in diese Lounge sind.

Der erste Eindruck hat mich erschlagen. Prinzipiell folgt die Lounge dem schönen neuen Design der LH Lounges. Vorne ist ein Business Bereich, mit einem Barcode Reader kann man in den Senator Bereich im hinteren Teil der Lounge. Design schön modern und die letzte Variante der Lufthansa Lounge Design Variante.

Ich war aber noch nie in einer so vollen Lounge. Die Senator Lounge war komplett belegt. Da sind sogar Gäste gestanden. In der Business Section hätte man sich ein paar Plätze vereinzelt noch gefunden. Jetzt ist das natürlich keine kleine Lounge, sondern die ist schon relativ massiv.

Es war warm, stickig, verbrauchte Luft, laut, unruhig. Keine Ruhe und keine Plätze. Ich bin dann sofort abgezogen und habe mich nur gewundert, warum die Leute sich sogar in die Senator Lounge hineinstellen, weil man keinen Platz bekommt. Das geht ja komplett an der Idee von Lounges vorbei. Am Abflugort soll man sich noch entspannen und eine Kleinigkeit trinken oder essen, vielleicht ein wenig arbeiten. Wenn es aber in einer Lounge voller als am Airport selbst ist, dann passt da was nicht. Es hat mal so eine Alitalia Status Verschenkerei gegeben. Da war dann gefühlt das ganze Flugzeug für Priority Boarding berechtigt. Wenn alle Priority Boarding haben, dann ist es aber kein Priority Boarding mehr.

Ich verstehe es einfach nicht. Das waren weitgehend alles Business (also nicht Business Class) Passagiere. Das kann denen ja auch keinen Spaß machen. Da arbeitet man den ganzen Tag und dann hat man so eine unangenehme Party in der Lounge. Das Problem verstehe ich schon. In Terminal 2A ist die LH Lounge auf weite Flur die einzige Star Alliance Lounge. Trotzdem würde sie bei so einer Auslastung sicher eine doppelte Größe vertragen.

Mit einem kleinen Spaziergang unter dem Rollfeld ist man in Terminal 2B und hat dort die Singapore, United und Air Canada Lounge. Dort war es vollkommen ruhig. Da bleibe ich keine Minute in der LH Lounge.

Meine ganze Tour: Catch me – In zwei Monaten durch Asien und die Schweiz

BoardingArea