Review einer Suite im Park Hyatt Seoul …

Nachdem mir das JW Marriott echt Schwierigkeiten gemacht hat (Noch vor dem Check-in ausgezogen: JW Marriott Dongdaemun) bin ich ins Park Hyatt. World of Hyatt behandelt ihr Top-Tier Statusinhaber sehr gut und das Park Hyatt Seoul sollte mich nicht enttäuschen.

Das Hotel liegt in der noblen Gegend Gangnam beim Trade Tower. Gegenüber liegt der Coex Mall und der Hyundai Department Store. Die zwei großen Intercontinental Hotels befinden sich auch dort. Der Stadtteil Gangnam ist ein eigenes Zentrum von Seoul, aber zu den historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt hat man es doch weiter. Vom Park Hyatt erreicht man eine U-Bahn Kreuzung über eine Unterführung.

Das Hotel ist verkehrt aufgebaut. Man muss mal hoch in die Lobby. Von dort geht es dann wieder runter in die Zimmer. Das Park Hyatt hatte dieses Konzept sehr früh. Eine direkte Verbindung von der unteren Lobby zu den Zimmern fehlt. Also muss man immer umsteigen.

Der Check-in war super freundlich. Man hat die Benefits erklärt und der diensthabende Manager hat sich vorgestellt. Richtig so wie sich das gehört. Als Upgrade gab es eine Suite. Man hat sich noch entschuldigt weil diese Suite nur in der Mitte des Hotels liegen würde. Ich hätte aber zu kurzfristig gebucht. Was ja auch gestimmt hat.

Diese Art von Suite kannte ich schon. Das Zimmer lag an der Ecke des Hotels und hatte zwei riesige Fensterfronten. Einmal gab es ein Wohnzimmer und ein Schlafzimmer. Die ganze Länge der Suite hat das Badezimmer eingenommen. Die Suite hat mir wirklich gut gefallen. Alles war absolut sauber und in einem sehr guten Zustand. Auf die Details hat man perfekt geachtet und sehr hochwertige Amenities angeboten. Gerade das Design der Suite hat es mir angetan. Mit den riesigen Fensterfronten und der unheimlich gelungenen Gestaltung ist das schon was fürs Auge. Also wirklich eine top Suite.

Man wohnt an einer der belebtesten Kreuzungen von Seoul. Hat man die Jalousien offen, dann hört man den Straßenverkehr schon. Schließt man die Vorhänge, dann ist es aber ruhig.

Das Park Hyatt hat ein gutes Fitnesscenter mit Aussicht. Der Pool in der obersten Etage bietet den Hammer View über Seoul. Gleichzeitig befindet man sich auf der Ebene der Lobby. Ungewöhnlich und gleichzeitig genial, aber Lobby und Pool sind nur mit einem Fenster getrennt. Insgesamt spielt das Park Hyatt Seoul ganz stark die Design Karte aus. Das ist schon alles sehr schön gestaltet.

Das Frühstück hat mir super gefallen. Die Auswahl war riesig. Sehr lecker.

Das Park Hyatt Seoul besticht durch atemberaubendes Design. Die Aussicht ist unglaublich. Die Recognition war perfekt. Das Service sehr höflich und unaufdringlich. Meine Nächte dort habe ich genoßen.

BoardingArea