Mit der Eva Air Business von Bangkok nach Taipei …

Bangkok (BKK) – Taipei (TPE)
777 – Business
Deal: Aegean Miles+Bonus Tricks: 22,5 Stunden Eva Air Business für 45000 Meilen
Champagner: Veuve Clicquot La Grande Dame 2006 (!!!)

Die Eva Air Strecke von Wien nach Taipei macht einen Halt in Bangkok. Ein Klassiker. Die Passagiere kommend von Wien (WIE FIRST: Eva Air 777 Business Wien – Bangkok) müssen einmal durch die Transfer-Sicherheit und fliegen dann eine Stunde später weiter nach Taipei. Die Wartezeit habe ich mir in der guten Eva Air Lounge (LOUNGE LIFE: Eva Air Lounge Bangkok) vertrieben.

Das Boarding war sehr geordnet und höflich. Für meinen Weiterflug hatte ich wieder einen Platz in der zweiten intimeren Business Kabine. Die Business Hardware ist perfekt. Hier hat sich Eva Air einen ausgezeichneten Reverse Herringbone Sitz verpasst.

Der Flug von Wien nach Bangkok war ein Hammer. Da hat man einen First Flug in einer Business abgeliefert. Da bin ich schon einige schlechtere First Flüge geflogen. Jetzt hätte ich doch erwartet, dass man auf der kürzeren Strecke von Bangkok nach Taipei vom Gas runtergehen würde. Das war aber nicht so.

Es haben sich wieder die Flugbegleiter und der Purser vorgestellt. Wieder wurde ich den ganzen Flug bei jeder Interaktion mit meinem Namen angesprochen. Respekt dafür ;)

In Bangkok hat man leider den Premium Champagner am Boden nicht angeboten. Ein Orangensaft hat es auch getan. Nach dem Start gab es aber den Veuve Clicquot La Grande Dame 2006 wieder. Das hätte ich nicht angenommen, hat mich aber sehr gefreut. Hier hat Eva Air wirklich eine ausgezeichnete Champagner Wahl getroffen. Viele First Produkte kommen da leider nicht mit.

Nach dem Start hat man ein Mittagessen serviert. Das war gut und hat mir gefallen. Nach dem Exzess von Wien nach Bangkok war es aber zu viel. Die Strecke BKK-TPE verkauft man gesondert und deswegen nochmals ein volles Catering.

Imponiert hat mir die saubere Kabine, das überaus freundliche und professionelle Service. Die Flugbegleiter waren perfekt unterwegs. Die Business Hardware ist hervorragend. Was Eva auch auf so einer kurzen Strecke abliefert, das ist eine Business Class, wie es sein sollte. Ich kann da nur loben ;)

BoardingArea