Mein schlimmster Stay ever: Hilton Sibiu – Junior Suite

Review einer Junior Suite im Hilton Sibiu (Hermannstadt) …

Ich weiß wie ihr diese Reviews liebt, wenn es so richtig schlimm wird. Manche Geschichten könnte man sich gar nicht ausdenken. Die muss man wirklich erlebt haben.

Für mich ging es nach Rumänien. Ich war schon sehr lange nicht mehr in Hermannstadt und Siebenbürgen wollte ich mir wieder ansehen. Der Tourismus hat in den letzten Jahren sehr stark eingesetzt. War man in Hermannstadt vor einiger Zeit noch komplett alleine, so ist die Stadt ein richtiger touristischer Hotspot geworden. Der Ausbau der Hotels hat da nicht Schritt gehalten. Schon länger ist das Hilton ein Player. Das Hotel sollte es als Hilton Diamond für mich werden.

Die Lage des Hilton Sibiu ist wenig zentral. Das Haus liegt in einer Art Naherholungsgebiet sehr weit von der Innenstadt entfernt. Zu Fuß ist die City nicht wirklich erreichbar. Ein Auto ist notwendig. Dafür gibt es dann einen großen bewachten Parkplatz vor dem Haus.

Der erste Eindruck war mal prinzipiell ok. Das Hilton fährt so einen Rumänien-Barock. Ist jetzt nicht so ganz mein Fall, aber wenn man sich die Hotelfotos vorher angesehen hat, dann weiß man das.

Der Check-in war seltsam unfreundlich. Gebucht hatte ich eine Junior Suite. Die hat es dann auch gegeben. Kein Upgrade, weil man ausgebucht war. Hilton Diamond Benefits hat man nicht erklärt. Es soll eine Lounge geben, aber die habe ich nicht gefunden und ich weiß auch eigentlich nichts davon.

Diese Junior Suite war in einem Nebengebäude untergebracht. Das Hauptgebäude ist netter, dieser Zubau hat schon mal einen wilden Eindruck gemacht. In der Suite sollte es dann weitergehen. Die Junior Suite war auf zwei Ebenen aufgeteilt. Unten hat sich eine Art Wohnzimmer mit Bad befunden, oben war das Schlafzimmer.

Es war mal unerträglich heiß. Die stark laufende Klimaanlage hat es nicht wirklich geschafft, eine ordentlichen Temperatur herzustellen. Im unteren Level hat irgendwie die Einrichtung gefehlt. In diesem doch relativ großen Raum waren zwei Sessel und ein Schreibtisch. Der Fernseher war bei diesen zwei Stühlen an der Wand. Ein kleines Fenster hat den Raum nur spärlich mit Tageslicht versorgt.

Es war nicht sauber. Im Bad hat man noch Haare gefunden. Die Oberflächen waren schmutzig. Ich denke, ich war noch nie in so einem schlecht geputzten Hotelzimmer. Die ganze Suite war ranzig, abgewohnt und einfach nicht ordentlich. Nichtmal die Mineralwasserflaschen für Diamonds haben es in die Suite geschafft.

Dann wollte ich mich noch frisch machen. Das Badezimmer war mal in einem üblen Zustand. Gleichzeitig war die Badewanne undicht und das ganze Zimmer war nach einer Dusche überschwemmt.

Meine Laune war ganz stark im Keller. Meine Hoffnung war wirklich die Klimaanlage. Nach dem Abendessen in der Stadt sollte sie hoffentlich das Zimmer auf eine annehmbare Temperatur gebracht haben. Bei meiner Rückkehr hat sich nichts geändert. Klimaanlage hat in Vollbetrieb die Suite nicht geschafft.

Ich bin dann zur Rezeption und wollte einen Zimmerwechsel. Man war wenig hilfreich. Mit dem Argument “Ausgebucht” sollte ich also weiter in dem Zimmer bleiben. Vielleicht hätte man am nächsten Tag eine andere Suite für mich.

Es war spät. Die Hotels in Hermannstadt stark belegt. Do not disturb sign rausgehängt und ich habe auf einen besseren Tag gehofft. Was ist passiert? Natürlich, hat der diensthabende Manager das Do not disturb Sign ignoriert und hat an meiner Tür sturmgekloppft und mein Zimmer belagert.

Nach diesen ganzen Geschichten habe ich Hilton angerufen. Sowas mache ich normalerweise extrem selten. Die Mitarbeiterin am Diamond Helpdesk hat noch während des Anrufs einen Voucher für eine kostenlose Nacht per Express zu mir nach Hause geschickt.

Die Nacht war dann noch ein weiterer Horror. Diese Suite war extrem hellhörig. Hat sich der Nachbar im Bett gedreht, hat mein Bett gewackelt. Vor dem Hotel hat eine Hochzeitsgesellschaft im Freien bis spät in die Nacht gefeiert. In der Bar des Hilton war bis 04:00 Disco angesagt und natürlich hat man das alles bis in mein Zimmer laut gehört.

Am nächsten Tag habe ich ohne Frühstück Reißaus genommen. Vom Hotel hat sich niemand gemeldet. Scheinbar ist das dort halt so. Es war das so ein Stay, wo ich andere Leute bemitleiden würde und mich frage, warum man da nicht sofort ausgezogen ist.

Kommentare 21
  1. Ich sage einmal so, von außen betrachtet sieht das alles “noch ganz ok” aus. Aber spätestens wenn ich mir online die Zimmerfotos angeschaut hätte, dann wäre ich selbst mit meinem eigenem Diamond Status wo anders untergekommen. Mit viel gutem Willen kann man die Einrichtung noch als verbesserungsbedürftig bezeichnen, aber zwei Einzelbetten in einer “Junior Suite” sind für mich schon einmal ein no-go und das Bad ist horror pur und hat nichts mit einer Junior Suite in einem Hilton verloren.

    So ein älteres Gebäude kann ja sehr schön sein und bei mir muss nicht alles blitzen und blinken und ich erwarte in Rumänien auch weniger als anderswo. Dennoch hätte man aus diesem Zimmer mit relativ wenig Aufwand so viel mehr machen können.

    1. Ich war dann auch noch im DoubleTree Cluj City Plaza. Das war ein absolut tolles Haus. Im DoubleTree by Hilton Sighisoara-Cavaler sind Mäuse durchs Zimmer gelaufen. Da bin ich mir nicht so sicher, ob das DoubleTree by Hilton Sighisoara-Cavaler nicht noch schlimmer als das Hilton Sibiu ist.

  2. Da wäre ich auch längst rausgezogen… Wobei meine Erfahrungen in diesem Hotel etwas besser waren. Die Zimmer (Standard King) waren immer in gutem Zustand und die Lounge war auch in Ordnung. Nur bei den Upgrades teile ich deine Erfahrung. Das Hotel scheint immer ausgebucht zu sein ;-)

    Übrigens, das Ramada in der Innenstadt ist keine schlechte Alternative, vor allem wenn man einen Wyndham Status hat. Dort werden keine Upgrade Games gespielt.

    1. Ramada war ich schon zweimal. Ich dachte mir, mit Hilton Diamund und einer Buchung einer Suite wird mir schon nicht so viel passieren. Aber falsch gelegen ;)

      Ich glaube auch, dass die Qualität der Zimmer im Hauptgebäude besser ist. Dieser Zubau hat eher den Flair einer Pension, das Hauptbebäude wirkt eher wie ein Hotel.

    2. Es ist schon merkwürdig, dass die besseren Zimmerkategorien wie Junior Suite sich im Nebengebäude befinden. Dort erwartet man eigentlich die “Economy” Zimmer…

  3. Der Hilton-Diamond Status ist nichts wert. Habe da mehrmals so schlechte Erfahrungen gemacht. Leistungen werden versprochen aber es interessiert niemanden. Habe z.B. mal versucht für die Weihnachtszeit ein Zimmer in Dresden zu buchen, es war nichts zu machen.
    Von wegen “Buchungsgarantie”…
    Die sehen mich und mein Geld niemals wieder.

    1. Natürlich gibt es die Buchungsgarantie. Wenn ein Hotel ausgebucht ist (zu 110% oder weniger, also wenn es mehr als 10% Überbucht ist greift diese Garantie nicht – bei einigen Hotels sogar nur bis 2% Überbucht) dann wird dir im eingeloggten Bereich eine “48-Guarantee-Rate” angezeigt. Diese ist alles andere als günstig, aber sie gibt es. Zudem besteht an bestimmten Tagen wie Neujahr eine Sonderregelung. Wie immer, Du musst das Kleingedruckte lesen um nicht enttäuscht zu werden. Auf der Stufe 50 bis 75 Nächte ist der Hilton Diamond der zweitbeste Hotelstatus (nach Hyatt Globalist), zumindest nach dem ganzen Marriott & SPG Fiasko. Faule Eier hat man immer drinne, die gibt es auch bei Hyatt wenn es um Award Night Verfügbarkeiten geht, so z.B. das Andaz in Costa Rica.

    2. Hi! Ich habe letzte Woche einen Kommentar zum Marriott Ambassador Status geschrieben – ungefähr im selben Tenor “ist es nicht wert”. Den HH Diamond habe ich auch und ich muss sagen, dass die Reaktion von HH sehr für sich spricht: am Hotel können die ja mitten in der Nacht nichts mehr ändern. Sollen sie lüften kommen, die Badewanne abdichten und den Manager erziehen? Sie haben das gemacht, was sie machen können – und das sehr schnell! Und genau das ist der Punkt, in dem sich HH vom Marriott Ambassador unterscheidet! Klar, kann man immer über die Leistung der Häuser diskutieren, aber man muss eine klare Grenze ziehen zwischen Verantwortungsbereich der Herbergen (“Hotel” wollte ich mit Hinblick auf das Hilton Sibiu nicht verwenden) und die Möglichkeiten des Kundenservice. Bei allem Ärger: das Zertifikat (ich kenne die ja “leider” auch) kann man auch in einem 300-Dollar-Haus einlösen und dann ist das aus meiner Sicht auch schon wieder kompensiert und nach einem ordentlichen Frühstück für 20 Euro (wenn überhaupt) in der Innenstadt von Sibiu vergessen…

    3. Das stimmt. Kundenservice bei Hilton empfinde ich sehr gut und schlägt Marriott Bonvoy. Highlight ist natürlich World of Hyatt. Hyatt schlägt alle um Längen.

  4. Du bist noch nie im Hilton Watford gewesen. Das steht mindestens auf derselben Stufe, ich würde fast sagen schlimmer. Ich habe auch Beweisbilder. :D der Qualtitätsunterschied ist echt enorm. Geh dagegen in das Hilton Bournemouth und du kriegst alles, was der Status so hergibt. Die Unterschiede habe ich aber auch bei Bonvoy. Das nervt echt.

    1. Bei Marriott Bonvoy finde ich die Hotels eine Spur besser und die Upgrades bin ich in letzter Zeit extrem zufrieden. Ich überlege mir nächstes Jahr den Ambassador.

  5. Ja, in der Tat finde ich derartige Berichte geil!!! Mach doch irgendwo einen Link zu einer “Bestenliste”. Ich könnte Dir da gerne noch den einen oder anderen Gastbeitrag zusenden – dann kannst Du mal grinsend vor’m Rechner sitzen, so wie wir jetzt ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Prev
NEUE BUSINESS: Die neuen Virgin Atlantic A350 Strecken

NEUE BUSINESS: Die neuen Virgin Atlantic A350 Strecken

Bei Virgin Atlantic kommen neue A350 Strecken hinzu

Next
Ein Blick in die neue British Airways Lounge Genf

Ein Blick in die neue British Airways Lounge Genf

Ein Blick in die frische British Airways Lounge in Genf

You May Also Like