Review einer Junior Suite im The Cambrian Adelboden (Design Hotels) …

Von dem Chandolin Boutique Hotel (Review) auf 2 000 Meter hat es mich dann ins nächste Design Hotel in der Schweiz verschlagen. Es ging ins The Cambrian Adelboden.

Der erste Eindruck war durchmischt. Die Stadt liegt wunderschön am Ende des Tals umgeben von einer atemberaubenden Bergkulisse. Das historische The Cambrian vom Ende des 19. Jh.s thront über der Stadt und bietet eine atemberaubende Aussicht. Leider hat man irgendwie auf der Marriott Page eine kleine Notiz vergessen. Das Hotel hat gerade die der Stadt zugewandte Fassade renoviert.

Der Check-in war super freundlich, flott und professionell. Man hat die Covid-19 Maßnahmen und Marriott Bonvoy Benefits erklärt. Gebucht hatte ich eine Junior Suite und es gab ein Titanium Single Upgrade in eine Junior Suite mit Panoramic View. Das Upgrade war zwar nur in eine Junior Suite, sollte sich aber als absolut tolles Upgrade darstellen. Kurz gesagt gab es das Zimmer mit der besten Aussicht des Hotels und View ist so das ganz große Thema des The Cambrian.

Die Junior Suite war ein relativ großer langgezogener Raum. Zunächst kam das “Schlafzimmer” und mit einem Raumteiler getrennt das Wohnzimmer. Das Design fand ich sehr flott, modern und ansprechend. Das Badezimmer war mir ein wenig zu basic ausgestattet. Auf die Details hat man sehr gut geachtet. Absolutes Highlight war natürlich der View. Ganz oben, an der Ecke mit dem Panorama. Man hat den großen Wasserfall gesehen, die Bergketten und die berühmten Skigebiete. Heidiland at its best.

Das Design des Hotels fand ich gut gelungen, sehr frisch und modern. Man bietet ein eher kleines Fitnesscenter. Der Outdoor Jacuzzi hat es bei Instagram aufgrund der Aussicht zu einer gewissen Berühmtheit gebracht. Die Lage gleich in der City ist exzellent.

Das Frühstück hatte eine super Qualität und Auswahl. Mindestens 15 Käsesorten haben mich schon ein wenig überrascht.

Covid-19 Maßnahmen: Alle Mitarbeiter haben Masken getragen. Für Pool, Fitness und Spa musste man sich anmelden. Es war aber alles geöffnet und in einem regulären Betrieb. Fürs Frühstück brauchte man eine reservierte Essenszeit. Frühstücksbuffet mit Maskenpflicht der Gäste (die wurden am Tisch bereitgestellt). Die Terrasse war beim Frühstück geöffnet. Desinfektionsmittel und Hinweisschilder hat man angebracht. Man konnte anderen Gästen sehr schön aus dem Weg gehen. Man hat sich die Sicherheitsmaßnahmen sehr gut überlegt und gleichzeitig alles weiter offen gelassen. Dafür bekommen sie Bestnote.

Definitiv sollte man sich bei der Reservierung ein Zimmer mit Aussicht sichern. Die dem Tal abgewandte Seite ist vielleicht doch nicht so cool. Manchmal hat man während des Tages ein wenig die Bauarbeiten gehört. Das hätte man mit einer Email sicher ankündigen können. Das Internet war leider in der Früh aufgrund zu großer Auslastung nicht benutzbar. Das sollte 2020 nicht mehr sein.

Der Stay hat mir überaus gut gefallen. Von der Aussicht schwärme ich noch immer …

BoardingArea

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!