Review einer Suite im Chandolin Boutique Hotel in Chandolin (Schweiz) …

Im relativ hohen aber eher kleineren Skigebiet St. Luc / Chandolin steht auf 2 000 Meter Seehöhe das Chandolin Boutique Hotel der Marriott Marke Design Hotels. Das Hotel hat aufgrund der Höhe mein Interesse geweckt. Kettenhotels auf 2 000 Meter sind in Europa doch selten. Gebucht habe ich mir die höchste Zimmerkategorie (also eigentlich ein Apartment).

Die Anreise ist schon mal extrem spektakulär. Man fährt da in so ein Seitental hinein und dann geht es auf 2 000 Meter mit Serpentinen hoch. Nach Saint-Luc kommt dann das einsame Chandolin. Das Dorf ist eigentlich ein Bergbauerndorf, das man in eine Chalets-Siedlung umgewandelt hat. Es ist extrem still, man findet einen Shop und eine Kirche. Die Siedlung wird umringt von sehr hohen Bergketten und das Panorama ist schon sehenswert. Wer Ruhe sucht, der wird in Chandolin auf die Kosten kommen. Die Station der Bergbahn ist ca. einen Kilometer außerhalb.

Der erste Eindruck war mal durchmischt. Gleich vorm Hotel hat man so einen Müllberg angehäuft (der hat auch Übel gerochen). Das Haus hat aber sehr modern und schön gewirkt. Beim Check-in ging es sehr eigenwillig weiter. Zwei Mitarbeiter haben auf einem Hochtisch Schreibarbeiten erledigt (sie sind auch während des Check-ins nicht aufgestanden). Die Rezeption ist so eine Art Bar mit Hockern, wo man einen Computer raufgestellt hat. Die Mitarbeiter hatten von Marriott Bonvoy noch nie gehört. Meine Nachfrage nach einem Single Upgrade hat nur Verwunderung erzeugt.

Ob Design Hotels volle Upgrades hergeben müssen, darüber wird diskutiert. Marriott Bonvoy sagt zwar folgendes:

“The Complimentary Enhanced Room Upgrade for Platinum Elite Members and above is available at all Participating Brands except at Marriott Vacation Club, Marriott Grand Residence Club, Aloft, Element and Vistana properties.”

Design Hotels werden auch bei Artikel 4 (gilt für Design Hotels) nicht explizit ausgenommen, andere Marken schon. Ich weiß, dass viele Design Hotels keine Upgrades hergeben wollen, aber Single Titanium Upgrade hätte ich jetzt schon erwartet. Suiten waren für die Nächte verfügbar. Das Problem habe ich also nicht verstanden. Es gab dann auch nach Nachfrage ein großzügiges Single Upgrade in eine Suite. Erst auch auf Nachfrage hat man mir so einen kostenlosen Pass für die Bergbahnen ausgestellt. Sonst konnte ich den Mitarbeitern keine Infos entlocken.

Die Suite war lieb und putzig. Sie war absolut sauber, überlegte Details und in diesem netten Schweizer-Chalet-Stil. Für eine Suite fand ich sie relativ klein. Mit einem Koffer hat man da schon Probleme. Da hatte ich schon bei Suiten größere Vorzimmer als diese ganze Suite. Die Aussicht war cool, aber auf dem Balkon hatte leider nur eine Person Platz. Wohnzimmer war ohne Aussicht. Leider hat man auch relativ viel von den Nachbarn mitbekommen. Richtig schallisoliert ist das Haus nicht. Die Küche hat man ständig gerochen. Das Restaurant hat auch eine riesige Terrasse genau vor dem Balkon. Ruhig war es erst mit Sperrstunde um 22:00.

Die Hardware des Hotels ist eingeschränkt. Man kann vor dem Haus parken. Es gibt zwei Outdoor-Whirlpools. Die waren aber während meines Aufenthalts umgekippt und grün. Das Hotel führt ein hoch bewertetes Restaurant. Das ist sehr beliebt und viele Gäste sind eigentlich nur im Restaurant und nicht im Hotel.

Das Frühstück war sehr traurig. Das Angebot war extrem limitiert. Keine warmen Gerichte, es gab ein wenig Aufschnitt und Gebäck. Letztlich hat man viele Produkte im Supermarkt gegenüber wiedergefunden. Wenn ein Restaurant mit so guten Bewertungen so ein Frühstück darbietet, dann ist aber irgendwas falsch. Ich habe es die nächsten Tage ausfallen lassen.

Covid-19 Maßnahmen: Gab es eigentlich keine. Irgendwo hang ein Desinfektionsmittelspender, das wars. Keine Mitarbeiter mit Masken oder Handschuhe. Kein Abstand, keine reservierten Zeiten, keine Maßnahmen. Das fand ich sehr unangenehm und dreist.

Die Location war sehr interessant. Ein Hotel auf 2 000 Meter ist schon was. 300 Euro für die höchste Zimmerkategorie war echt übertrieben. Recognition war nur auf Nachfrage. Frühstück war leider wirklich zu vergessen. Das Ausflugsrestaurant macht viel Lärm und Gerüche. Man kann das Hotel schon mal machen. Vorher wollte ich eigentlich verlängern, aber das habe ich dann nicht getan. BTW hat man den Müll vor dem Hotel nie abtransportiert und Mitarbeiter haben really im Supermarkt gegenüber fürs Hotel eingekauft. Man sollte bei den Zimmerkategorien richtig aufpassen. Es gibt auch Zimmer mit Stockbetten.

BoardingArea

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!