REVIEW: Indigo Warschau – Junior Suite

Review einer Junior Suite im Hotel Indigo Warschau …

Das Marriott Warschau (Review) war für mich keine Option. Da bin ich geflohen. Mein letzter Stay im Indigo in einer City View Suite (Review) hat mir super gefallen. Online war der Preis für die Suite ganz in Ordnung. Da ich schon viel Zeit im Marriott verplempert habe, keine Lust mehr auf irgendwelche Geschichten hatte, habe ich genau so eine City View Suite gebucht.

Leider habe ich die Rechnung ohne IHG und die von uns normalerweise so geliebten IHG Software Glitches gemacht. Beim Check-in hat die sehr nette Mitarbeiterin über meine Reservierung gestaunt. Scheinbar hat IHG in einem kleinen Fehler die Suite verkauft, aber sie war eigentlich nicht verfügbar. Definitiv hatte ich eine Reservierung für eine City View Suite, aber die war nicht frei. Die Dame an der Rezeption hat schnell reagiert. Sie hat mir den Aufpreis für die Suite zurückerstattet und für den Zimmerpreis hat sie mir dann ein Diamond Upgrade in eine Junior Suite gegeben. Da hat die Mitarbeiterin super reagiert und fand ich auch ein ordentliches Vorgehen. Diamond Frühstück hat man übers In-Room-Dining erlaubt. Die Speisekarte bekam ich an der Rezeption gleich mit.

Diese Junior Suiten können leider mit den City View Suiten überhaupt nicht mit. Sie liegen – wie ein Teil der Zimmer – im Innenhof. Aussicht ist damit nicht existent. Dafür sind sie ruhig.

Die Suite war absolut sauber und in einem guten Zustand. Keine Aussicht war nicht so mein Fall. Telefon hat auch nicht funktioniert. Vielleicht ein paar mehr Handtücher wären für eine Suite angemessen. Zimmergröße ist bei Indigo immer so ein Thema und war für eine Junior Suite auch nicht so prickelnd. Sonst war die Suite schon in Ordnung. Es war halt nicht die Suite die ich gebucht hatte und sie hatte View auf Nothing.

Die Location des Indigo Hotels ist am Beginn der Fußgängerzone (Nowy Swiat). Über den Königsweg ist der Weg wunderschön in die Altstadt von Warschau. Am Wochenende ist diese Gegend ums Indigo ein extremer Treffpunkt für Party und Discos. Da wird es dann auch in der Nacht schon ein wenig lauter. Das Hotel verwandelt sich in der Nacht deswegen auch in eine Art Festung. Während des Tages lungern im Park vorm Haus leider düstere Gestalten rum. Prinzipiell ist die Lage aber sehr gut.

Die Hardware ist eingeschränkt. Hinter dem Haus gibt es einen Hotelparkplatz. Das Fitnesscenter ist kleiner ausgefallen. Richtig toll fand ich die Arbeit des Innenarchitekten. Glaslifte, Glastreppen und schwarze Lackoptik in den Gängen machen schon was her. Positiv ist mir auch die Weitläufigkeit des Hotels aufgefallen. Man sieht da eigentlich sehr selten andere Hotelgäste und glaubt ständig, man sei der einzige Gast.

Frühstück im Indigo Warschau ist immer ein echtes Highlight. Man kann da aus einer absolut kreativen Karte auswählen. Dumplings, ein arabisches Frühstücksgericht und ein Frühstücksburger waren super cool aber für mich einfach zu viel. Für das Frühstück muss ich das Indigo wirklich loben. So eine gute Karte und optimale Qualität, das würde ich mir bei vielen teureren Luxushotels wünschen.

Das Indigo würde ich wieder machen. Definitiv sollte man aber auf die View Rooms und Suiten zielen. Die machen schon was her. Die Junior Suite mit Blick auf den Innenhof war in Ordnung aber jetzt nicht mein Favorit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Prev
Indonesien startet E-Visum

Indonesien startet E-Visum

Die Einreise nach Indonesien soll mit E-Visum vereinfacht werden …

Next
SUPER DAUERSALE: Super Lufthansa / Swiss First Deals ab Budapest

SUPER DAUERSALE: Super Lufthansa / Swiss First Deals ab Budapest

Mit der Lufthansa oder Swiss First von Budapest durch die Welt

You May Also Like

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!