Auch bei einem kurzen Aufenthalt in einer Stadt versuche ich überhaupt Airport Hotels zu meiden. Wenn man aufgrund des Jetlags nicht schlafen kann, dann ist man in einem Airport Hotel verloren. Man könnte Fernsehen oder im Netz surfen, naja ich kann mir spannendere Dinge vorstellen. Deswegen wurde es das Intercontinental Park Lane in London. Die Preise haben ja in London derzeit jeglichen Bezug zur Realität verloren – das Intercontinental lag bei 700 Euro – und deswegen habe ich 50 000 Punkte eingesetzt.

IHG Rewards hat eine echte Besonderheit. Bei Punkteübernachtungen gibt es keine garantierten Upgrades. Nicht einmal als IHG Royal Ambassador Spire Elite. Der Check-in war freundlich, überhaupt macht das Hotel einen netten Eindruck. Bei meinem letzten Aufenthalt gab es ein Upgrade in eine Suite (Review), jetzt nur ein Executive Zimmer mit freier Minibar.

Diese Executive Zimmer sind nicht so mein Ding. Ein größeres Zimmer in diesem englischen Landlord-Stil. Das muss man mögen, meine Sache ist es eher nicht. Es war sauber und ok, aber andere Intercontinental Hotels in anderen Städten verlangen für den gleichen Zimmertyp ein Bruchteil des Preises des IC in London.

Ein Hammer ist natürlich die Location und das ist eindeutig ein Grund immer wieder zu kommen. Man wohnt wirklich in der Mitte der Stadt London. Ein kleiner Spaziergang und man ist auf Oxford oder Regent Street. Ein paar Meter entfernt sind die Boutiquen von Knightsbridge. Die Nachtschwärmer können zu Fuß von den guten Partylocations nach Hause gehen.

Das Hotel hat nur eingeschränkt ordentliche Hardware. Das Fitnesscenter ist renoviert und sehr gut. Es gibt keinen Pool, keinen Spa und keine Garage. Die Club Lounge ist sehr gut, aber auch als Royal Ambassador Spire Elite muss man sie bezahlen (Hyatt, Hilton, SPG geben sie kostenlos her).

Mein Lieblingshotel am Wochenende ist sicher das Andaz London (Review). Die Preise der Hotels in London City und den Docklands fallen gerade am Samstag und Freitag auf ein sehr nettes Niveau.

Fazit: Wegen der Lage vielleicht wieder, aber sonst bin ich nicht so ein Fan der normalen Zimmer (… auch wenn es ein Executive Zimmer war).

IntercontinentalLondon1 IntercontinentalLondon2 IntercontinentalLondon3 IntercontinentalLondon4 IntercontinentalLondon5 IntercontinentalLondon6 IntercontinentalLondon7