Review einer Suite im Design Hotel Loisium in der Steiermark …

Mit den Design Hotels hat SPG ganz nette Hotels in die Kette hinzugefügt. Die Hotels sind allesamt unique und schon einzigartig. Die Standards sind ein wenig unterschiedlich. Man muss sich da schon immer wieder genau vor einer Buchung informieren. Sonst wird man bei den Design Hotels mitunter übel überrascht. Design Hotels gehen von Jugendherbergen und Altersheimen die man als Hotel verkauft bis zu echten high-end Hotels. Die Bandbreite ist eigentlich enorm.

Das Loisium kannte ich schon (Review). Es liegt strategisch sehr gut auf dem Weg nach Ex-Jugoslawien in der Südsteiermark. Die Regions ist sehr malerisch romantisch und wird touristisch als südsteirische Weinstraße verkauft.

Außerhalb vom netten Städtchen Ehrenhausen liegt gegenüber der Kirche und dem Schloß auf einem Hügel das Design Hotel Loisium. Der Blick von dort oben geht über die sanften Hügel der umgebenden Landschaft. Der erste Eindruck ist deswegen gleich immer sehr gut. Eine schöne Landschaft verzaubert mich jedes Mal.

Das Hotel ist super modern und extrem puristisch eingerichtet. Das merkt man gleich in der Lobby und zieht sich durch das ganze Haus. Der Check-in war freundlich, auf Nachfrage gab es sogar ein Upgrade in eine Suite. Nice.

Die Suite war ganz groß, sehr modern und nüchtern. Im Kontrast zur sehr romantischen Aussicht kommt das ganz gut. Ein wenig gewöhnungsbedürftig ist das Vorhang Konzept. Nur Vorhänge und keine Türen in einer Suite muss man mögen. Trotzdem hat mir die Suite absolut super gefallen. Schönes Design. Echt schwach fand ich das Bett. Da merkt man einfach die fehlende Standardisierung der Design Hotels Marke.

Das Hotel hat eine super Lage. Der beheizte Außenpool ist absolut genial. Die Spa Möglichkeiten sind sehr gut ausgebaut.

Das Hotel verspielt aber leider ein wenig das Potential. Die Bestellung vom Roomservice war echt nicht gut. Die Karte hat man noch dazu sehr gut versteckt. Da dürften nicht sehr viele Leute bestellen. Ich weiß auch jetzt warum. Der Servierwagen ist trotz Anruf bis am nächsten Tag vor dem Zimmer gestanden. Man bietet ein Pillow-Menü, es hat aber dann keine Federpolster gegeben. Im Spa muss man die Handtücher selbst vom Zimmer mitnehmen. Das Frühstück war zwar riesig, aber kulinarisch eher nicht so geil. Der Check-out hat mit einer halben Stunde einfach ewig gedauert. Das sind alles so mühsame Kleinigkeiten, die aber den guten Eindruck vernichten.

Die Lage ist super. Das Hotel gibt für ein Design Hotel gute Upgrades. Pool toll. Aussicht grandios. Man legt ein durchwegs gehobenes Preislevel an. Die Südsteiermark ist jedoch leider nicht Tokyo. Dafür hätte ich dann schon gern, dass das Hotel funktioniert und wenigstens ein wenig Luxus Features bietet.