Review: CATHAY PACIFIC Lounge SEOUL Incheon

Ein nettes Feature bei Oneworld ist der lockere Lounge Zugang mit einem Business oder First Ticket. Hat man ein Business Ticket kann man in jede Oneworld Business Lounge. Hat man ein First Ticket darf man in jede Oneworld Business oder First Lounge. Klar darf man auch entsprechend dem Status Level als Vielflieger bei Oneworld in die Lounges. Aber nur wegen dem Lounge Zugang braucht man keinen Vielflieger Status. Aber eröffnet sich mir der Sinn der Vielfliegerprogramme überhaupt nicht wirklich (mit Ausnahmen).

Die Cathay Pacific Lounges in Hong Kong sind genial. The Wing First Lounge in Hong Kong zählt zu meinen Lieblingslounges (Review, Review). Auch The Cabin (Review) und The Wing Business Lounge (Review) sind aufgrund des Designs genial. Die Elemente aus den Lounges in Hong Kong hat man auch in den anderen Cathay Pacific irgendwo auf der Welt verbaut. Auch in Seoul Incheon fühlt man sich immer wieder an die Lounges in Hong Kong erinnert.

Das Catering ist weltweit sehr ähnlich und sehr in Ordnung. Und immer in diesen Lounges muss es Dim Sum sein. Das beherrscht man perfekt, auch in der Lounge in Seoul.

Das Internet war flott. Die Lounge nicht voll. Es gab Aussicht auf den Flughafen. Ein guter Start für einen Flug …

CathayPacificLoungeSeoul1 (more…)

Review: Intercontinental Grand Seoul Parnas

Ich wollte die Intercontinental Hotels in Seoul sehen. Nach meinem hervorragenden Aufenthalt im Intercontinental Coex (Review) wurde es das Intercontinental Grand Seoul Parnas.

Grand Seoul Parnas und Coex Intercontinental liegen in Gangnam im Coex Komplex und grenzen direkt an das World Trade Center und das Messezentrum (COEX). Unter diesem Areal liegt ein riesiges Einkaufscenter, strategisch verteilt gibt es U-Bahnstationen und die direkte Verbindung zu den Airports über den City Airport Terminal. Die Lage des Hotels ist also sehr gut, wenngleich man nicht in der eigentlichen Innenstadt ist und man das Taxi oder die U-Bahn dorthin nehmen muss.

Der Check-in war, sagen wir es einmal so, interessant. Ich habe mich brav an der Rezeption angestellt, obgleich ich schon in meiner geliebten IHG App ein Upgrade in eine Club Junior Suite gesehen habe. Trotzdem versuche ich immer zunächst an der Rezeption mein Glück, weil nicht immer bildet die IHG App die Realität ab. In den meisten Hotels sind die Lifte abgesperrt und man kann nicht so einfach in den Club fahren um einzuchecken. Es geht auch meistens an einer Rezeption schneller.

Ich habe meine Royal Ambassador Karte verloren und so kann ich nur meinen Namen sagen und meine Kreditkarte herzeigen. Der Mitarbeiter hat gelangweilt meine Karte genommen und ohne irgendein Wort meine Daten in den Computer geklopft. Dann hat es einige Sekunden gedauert und wie wenn man einen Schalter umlegt hat er ein Lächeln aufgesetzt, sich für meine Loyalität bedankt und mich zu einem eigenen Check-in Bereich für Ambassador / Royal Ambassador Kunden gebracht. Irgendwie war das aber seltsam, könnte man nicht jeden Kunden freundlich begrüßen?

So einen speziellen Check-in gibt es auch im Intercontinental Coex, finde ich aber ein wenig unnötig. Viel lieber hätte ich gleich meine Zimmerkarte. Also ging es in diesen von der Lobby abgetrennten Raum. Der Mitarbeiter dort hat ganz vertieft telefoniert und so musste mich der Herr von der Rezeption, der mich begleitet hat, einchecken. Naja, das hätte er auch an der Rezeption machen können. Es gab dann mein Upgrade und ich möchte mich nicht beschweren, denn das Intercontinental Grand Seoul Parnas hat sich wie bereits das Coex Intercontinental sehr großzügig gezeigt. Upgrade in eine Junior Suite, Minibar, Club Zugang, schnelles Internet und all die anderen Royal Ambassador Geschenke.

Die Junior Suite war sehr in Ordnung, hatte eine ordentliche Größe, war sehr gepflegt und sauber.

Evening Spread und Frühstück waren toll. Wirklich mit ihrer Club Lounge brauchen sie sich nicht verstecken. Sie ist ein wenig größer als im Coex Intercontinental, aber genauso ausgezeichnet.

Für das Hotel spricht neben der Lage auch das enorm große Fitnesscenter. Das Intercontinental Grand Parnas hat ein geniales Fitnessstudio und einen exzellenten Pool.

Eine Sache hat mich ein wenig verstört. Überall haben Mitarbeiter telefoniert. Es ist schon klar, auch Telefonate müssen bewältigt werden, aber irgendwie hat es so gewirkt, wie wenn es kein Back-office Call-Center gegeben hätte. Man musste immer warten, bis die oft sehr langen Telefonate beendet wurden.

Fazit: Sofort wieder, wenngleich mir das Intercontinental Coex besser gefallen hat.

IntercontinentalGrandSeoulParnas1 (more…)

1000 Places of Interest 98: Namdaemun MARKT (Südkorea – Seoul)

Koreaner lieben ihre Märkte und sie lieben natürlich auch den größten und ältesten Markt der Stadt Seoul, den Namdaemun Markt. Dieser Markt ist wirklich faszinierend. Dort gibt es alles: Bulgarische Tutus, Unterwäsche für Omas, getrocknete Käfer, lebenden Fisch, Fischköpfe, irgendwelches unbekanntes Gemüse … Dort kann man wirklich Stunden verbringen und wird andauernd etwas Neues oder Unbekanntes entdecken.

NamdaemunMarkt1 (more…)