Muscat (MCT) – Bangkok (BKK)
A330 – Business
Günstiges Ticket Cairo (CAI) – Muscat (MCT) (Trip Report) – Bangkok (BKK)
Champagner: Taittinger

Bevor Oman Air die alte (echt coole) Business Class ersetzt, wollte ich dieses Hammer Produkt fliegen. Die neue Business im A330 ist ein deutlicher Rückschritt. Auf Youtube gibt es ein gutes Youtube Video der neuen Business: Oman Air New A330 300 Business Class (Youtube) Dieses Downgrade nimmt der Oman Air Business viel Faszination.

Oman Air macht sehr viel richtig. Der Chauffeur hat mich vom Intercontinental in Muscat (Review) abgeholt und am First und Business Check-in abgesetzt. In einem eigenen Bereich gab es meinen Boarding Pass. Es ging durch die abgetrennte Sicherheit und Passkontrolle. Flott war ich dann in der Oman Air Lounge (Review). Bis jetzt war das alles sehr entspannt und angenehm.

Das Boarding war dann ein wenig chaotisch. Scheinbar hat man viele Tickets in der Economy auf der Strecke Frankfurt – Muscat – Bangkok verkauft. Die Mitreisenden haben nach dem Nachtflug von Frankfurt nach Muscat schon recht angeschlagen gewirkt. Obwohl das ja eigentlich von den Passagieren eher ein Lufthansa Flug war, hat es ein wenig an Disziplin gefehlt. Vielleicht war aber auch die mangelnde Führung von Oman Air Schuld. Man hat einfach das Boarding eröffnet. Ganz banal ohne Priority Boarding oder dergleichen. Das Gate war einfach offen. Wenn man keine Durchsagen macht, dann kennt sich keiner aus. Zunächst habe ich mich in die Schlange eingereiht, das hat mir aber dann zu lange gedauert, eigentlich wollte ich nicht mit der Economy warten. Ohne Probleme bin ich vorgegangen, die Dame hat meinen Boarding Pass gesehen und mich einfach vorgenommen. Ich muss aber ehrlich sagen, ich habe es lieber, wenn die Airline zum Priority Boarding einlädt. Man erntet bei dieser Art des Priority Boarding immer sehr böse Blicke und ich möchte eigentlich keine Attacke eines fertigen Fluggastes erleben. Also das hätte man besser machen können. Auch ein eigener Bus für die Business Class wäre eine Idee gewesen.

Die Flugbegleiter haben mich freundlich begrüßt und mir den Sitz gezeigt. Sehr flott gab es Champagner und kalte Tücher.

Der alte Business Sitz der Oman Air im A330 ist ein Hammer. Das verkaufen andere Airlines als First Class. Erinnert hat es mich stark an die alte Thai First. Ich denke das ist der beste Business Sitz weltweit. Und es gibt wirklich viel Platz, theoretisch hätte man auch zu zweit essen können. Der Ottomane ist ein eigener Sitz. Es fehlt ein wenig an Privatsphäre (die hat man in den Herringbone Sitzen sicher mehr), aber dafür konnte ich durch 9 Fenster den Start mitverfolgen. So eine Aussicht muss man einmal haben. Von dieser Hardware kann man nur schwärmen.

Es gab dann die ganzen Geschenke und mehrere Gläser Champagner. Leider gab es keinen Pyjama und Pantoffeln. Mittlerweile hat sich eine arabische Familie auch eingefunden. Definitiv ein operational Upgrade, diese Gäste waren noch nicht sehr oft in einem Flugzeug. Nach einem arabischen Kaffee und frischen Datteln ging es dann auch schon mit dem atemberaubenden Ausblick nach Bangkok.

Der Service war wirklich flott und sehr freundlich. Das war schon stark auf dem Level einer First Class. Und ich habe die Flugbegleiter nicht wie die arabische Familie gequält, aber sie sind trotz der absurdesten Wünsche dieser Familie immer freundlich und höflich geblieben.

Die arabische Mezze waren ausgezeichnet. Die Hauptspeise – ein italienisches Nudelgericht – war dann ein weiteres Highlight. Frische Tomaten, Olivenöl, Tortellini, Chilli und Käse. Das war wie in einem italienischen Restaurant. Da brauche ich keinen Kaviar oder Lobster, wenn man mir ein echtes Gericht serviert. Beim Italiener bekomme ich keine bessere Pasta. Dafür ein großes Like und die zweite Auszeichnung: Bestes Gericht in einem Flugzeug.

Nach einem Nickerchen, einigen Serien und einem kleinen Snack vor der Landung war ich in Bangkok. Und jetzt hat man noch etwas draufgelegt. Man hat die echten Business Gäste durch den Flughafen (wie die Thai First) bis zur Limousine eskortiert. Ich fühle mich zwar immer wie bei einer Abschiebung, aber es geht mit einer Eskorte einfach schneller.

Fazit: Ein unglaubliches Produkt. Der Unterschied zu einer First Class ist eigentlich verschwindend.

OmanAirBusinessMuscatBkk1 OmanAirBusinessMuscatBkk2 OmanAirBusinessMuscatBkk3 OmanAirBusinessMuscatBkk4 OmanAirBusinessMuscatBkk5 OmanAirBusinessMuscatBkk6 OmanAirBusinessMuscatBkk7 OmanAirBusinessMuscatBkk8 OmanAirBusinessMuscatBkk9 OmanAirBusinessMuscatBkk10 OmanAirBusinessMuscatBkk11 OmanAirBusinessMuscatBkk12 OmanAirBusinessMuscatBkk13 OmanAirBusinessMuscatBkk14 OmanAirBusinessMuscatBkk15 OmanAirBusinessMuscatBkk16 OmanAirBusinessMuscatBkk17 OmanAirBusinessMuscatBkk18 OmanAirBusinessMuscatBkk19 OmanAirBusinessMuscatBkk20 OmanAirBusinessMuscatBkk21 OmanAirBusinessMuscatBkk22 OmanAirBusinessMuscatBkk23 OmanAirBusinessMuscatBkk24 OmanAirBusinessMuscatBkk25