Normalerweise schaue ich mir mal die ersten zwei Seiten beim Ranking von Tripadvisor an (die Fotos). Vielleicht interessiert mich da ja ein Hotel. Dann überlege ich mir, welche Marken in einer Stadt vertreten sind. Wir alle haben unsere Lieblingsmarken – gibt es ein Hyatt, dann bin ich dort. Dann suche ich nach Hotels mit einer interessanten Geschichte. Vielleicht gibt es ja ein besonderes Hotel in einer Stadt. Zu guter Letzt lese ich mir noch ein paar Trip Reports und Reviews anderer Blogger durch. Vielleicht macht man mich auf ein Hotel neugierig. Das wäre mein normaler Weg.

Derzeit bereite ich mich für eine Reise nach Moskau vor. In einer Woche geht es los. Für die Auswahl eines Hotels in Russland gibt es aber noch ein weiteres Kriterium.

Viele Länder wollen von Österreichern gar kein Visum. Da ist man sicher mit diesem Pass privilegiert. Manche Länder wollen zwar ein Visum, sehen aber in Österreichern keine wirkliche Gefahr. Da geht es eher um Beschaffung von Devisen. Die indische Botschaft könnte gleich mit Paypal das Visum abwickeln. Bei Botschaften kleinerer Länder bekommt man mitunter noch ein handgeschriebenes Visum. Ich denke eine Sicherheitskontrolle ist da nicht so streng. Und bei manchen Ländern erwartet man rigorose und strenge Visa Bestimmungen. Ein Visum für China ist jedoch einfacher als ein Visum für die USA zu erhalten.

Eine sehr strenge Visa Politik fährt Russland. Russland möchte das so und das ist eben so. Ein legitimes Recht eines Landes die Besucher zu kontrollieren. Man braucht nicht nur wie bei Anträgen bei anderen Botschaften das Formular und ein Foto. Die russische Botschaft verlangt sogar für ein Touristen Visum eine Bestätigung der Reisekrankenversicherung (mit Stempel!; z. B. von einer Kreditkartenfirma) und einen sogenannten Invitation Letter (mit Stempel!).

Diese Invitation Letter müssen von einem russischen Reiseveranstalter ausgestellt werden. Ist man mit einer Reisegruppe unterwegs bekommt man das vom Veranstalter in Russland. Bucht man jedoch eigenständig ein Hotel, muss man sich um diesen Invitation Letter selbst kümmern.

Gute russische Hotels bieten Invitation Letter an. D. h. nach der Reservierung bekommt man von einem russischen Reiseunternehmen, das eben mit dem Hotel zusammenarbeitet, über das Hotel einen Invitation Letter. Wie ein Hotel das abwickelt ist aber sehr unterschiedlich und meiner Meinung ein starkes Kriterium für ein gutes Hotel in Russland.

Die Antwortzeit  für einen Invitation Letter sollte bei 24 Stunden sein. Das schaffen einige Hotels (z. B. das Intercontinental Moskau oder das Park Hyatt Moskau). D. h. man fragt nach den Formularen. Hat man sie ausgefüllt und unterschrieben erhält man am gleichen oder nächsten Tag dann den Invitation Letter. Je weniger Emails man schreiben muss, desto besser ist ein Hotel.

Manche Hotels machen es extrem kompliziert. Das SPG Hotel National verlangt wirklich noch ein Fax. D. h. für einen Invitation Letter vom Hotel National muss man ein Fax nach Russland schicken. Ich weiß gar nicht wo ich jetzt ein Faxgerät auftreiben sollte. Und auf Email Anfragen reagiert man nicht. So sollte man das nicht abwickeln. Die Nächte dort habe ich storniert.

D. h. eine unkomplizierte und schnelle Produktion eines Invitation Letters eines russischen Hotels ist bei touristischen Reisen nach Russland unbedingt bei der Wahl des Hotels zu berücksichtigen. Auf den Homepages der Hotels findet ihr die Anleitungen der jeweiligen Hotels. Diese Beschreibungen sollte man vor der Buchung lesen. Ein Hotel mit einer sehr komplizierten Vorgangsweise würde ich nicht wählen.

Kreml17