In keinem Land gibt es so große Schwankungen bei den Zimmerpreisen wie in Japan. Teilweise nehmen sie exorbitante Höhen an, dann wieder sind sie wieder relativ niedrig. Man kann da Tendenzen erkennen, sie helfen für eine Reiseplanung.

AndazTokyo2

Die Japaner selbst fahren gern im eigenen Land auf Urlaub. Es ist für jemanden aus Tokyo auch nicht absonderlich in Tokyo selbst in einem Hotel zu schlafen. Das macht man in Europa eigentlich nicht, gehört aber in Japan dazu. Eine Hochzeit in einem Hotel zu feiern und auch dort mit der Gesellschaft zu übernachten ist eine Standardsache. Die geringe Anzahl von konsumierten Urlaubstagen macht es für viele unmöglich weitere Reisen zu unternehmen. Man bleibt im Land. Dazu kommt eine steigende Anzahl internationaler Gäste. Welche Tendenzen lassen sich jetzt bei den Zimmerpreisen erkennen und helfen uns für die Buchung?

Tokyo
Prinzipiell kann man sagen. Am Wochenende nehmen die Preise ab, dann während der Woche wird es teurer.

Festivals
Japan ist das Land der Feste, Märkte und Festivals. Bereist man eine Stadt zur Zeit von einem Festival, explodieren die Zimmerpreise. Zum größten Fest in Kyoto im Sommer – Gion Matsuri – sind regelmäßig die Hotels vollkommen ausgebucht. Die Feste sind total interessant, möchte man aber gar nicht zum Festival, dann kann dieses Phänomen einem schon in die Quere kommen.

Der Norden
Wir alle haben die Bilder von Fukushima noch im Kopf. Wir alle können uns auch an die Strömungsrichtungen der Wolken erinnern. Gerade der Norden wurde stark getroffen. Der Tourismus nördlich von Tokyo hat stark gelitten. Die Zimmerpreise haben sich in absurd niedrige Level entwickelt.

Cherry Blossom
Zur Kirschblüte wird ganz Japan crazy. Viele westliche Touristen strömen regelrecht nach Japan. Die Zimmer werden allesamt überall teurer. Die Kirschblüte verläuft ja vom Süden in den Norden. Die Vorhersagen und der Wetterbericht werden auch von den Hotels wahrgenommen und die Preise an die Kirschblüte angepasst. Ist in einer Stadt Kirschblüte, dann steigt der Preis immens.

Feiertage
Auch dann sind die Japaner unterwegs. Die Atomkatastrophe hat zu einem verstärkten Konsum geführt und man leistet sich angesichts der Bedrohung einfach etwas.

Ausflugsziele
Das gilt ja überall. Am Wochenende teuer, während der Woche billiger. Japan macht da keine Ausnahme.

Punkte sind die große Hilfe bei irren Zimmerpreisen. Kyoto am Wochenende ist for instance gut gebucht, der Preis entsprechend. Mit Punkten lässt sich dieses Phänomen abfedern.

HyattRegencyKyoto4