Breslau (Wroclaw) hat eine hammertolle Restaurant Szene …

Gott sei Danke hatte das AC Hotel in Breslau ein sehr gutes Fitnesscenter (Ein tolles neues Hotel: AC Wroclaw – Junior Suite). Selten erlebt man in einer Stadt eine so lebendige kulinarische Szene. Breslau hat die definitiv. In der ganzen Altstadt und im jüdischen Viertel wimmelt es von Restaurants und dort steppt überall der Bär. Auf Schritt und Tritt wird man von vollen Lokalen verfolgt und es ist auch verständlich, warum diese Lokale alle voll sind. Insgesamt kann man in Breslau eine enorm kreative Restaurant Szene mit wirklich tollen Lokalen erwarten. Ich habe leider nur einen Bruchteil geschafft, aber das war dann schon eine kulinarische Reise.

Rund und in der Markthalle gibt es eine Reihe von Milchbars. Das sind einfache Cafeterien mit einer Tradition aus der kommunistischen Zeit. Hätte ich gerne gemacht, ist sich leider nicht ausgegangen. Viele waren super voll und haben wirklich spannend ausgesehen.

In der Innenstadt bin ich auf einen hippen neuen Italiener gestoßen. Superschönes modernes Lokal und eine handwerklich ausgezeichnete Pizza. Iggy Pizza war super!

Pizza Time in Breslau

A post shared by youhavebeenupgraded (@theyhbu) on

Dann musste es ein Austritt in die traditionelle lokale polnische Küche sein. Das Kurna Chata ist eigentlich ein sehr unscheinbares Lokal. Es wird aber supervoll und das verdankt es einfach der unheimlich bodenständigen traditionellen Küche.

Yummy polnische Küche

A post shared by youhavebeenupgraded (@theyhbu) on

Bei der Bäckerei Stara Paczkarnia konnte ich einfach nicht vorbei. Donuts bzw. Krapfen in einer high-end Version!

Morning errands: Nutella & Raffaello Donuts 😏

A post shared by ROMINA MORADI (@dr.rominamoradi) on

Das ist jetzt nur eine kleine Auswahl. Ständig verfolgen einen dort absolut tolle Lokale. Wenn ich dort noch länger geblieben wäre, dann hätte auch das Fitnesscenter nicht mehr geholfen ;) Möchte man eine kulinarische Reise machen, dann ist Polen überhaupt und noch näher Breslau zu empfehlen.