Man hat es schon länger erwartet, mit dem Rückzug der Lufthansa ist es jetzt auch Realität …

Schon im September hat ein Reiseveranstalter einen Antrag zur Überprüfung einer Insolvenz von Niki in Österreich eingebracht: Reiseveranstalter bringt Antrag auf Konkurs gegen Niki ein

Heute hat sich klar gezeigt, dass Lufthansa bei Niki nicht so wirklich einsteigen darf. Die EU Kommission war da eher negativ eingestellt.

Reuters berichtet:

““Insolvenz und Grounding von Niki sind jetzt die Folge”, erklärte der Sprecher von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Steffen Seibert, am Mittwoch. Ein Teil des Staatskredits an Air Berlin könnte verloren sein, weil er mit den Verkaufserlösen abgesichert war. Die Lufthansa hat sich kurzfristig gegen eine Übernahme von Niki entschieden – weil die kartellrechtlichen Bedenken der EU-Kommission zu groß waren.”

Zum Reuters Artikel: Verkauf an Lufthansa gescheitert -Airline Niki vor Insolvenz

Im ORF ist die Insolvenz schon relativ klar:

“Es sei ein Insolvenzantrag für Niki eingegangen …”

Die Niki Homepage vertröstet:

“airberlin prüft derzeit Verwertungsalternativen für die NIKI Luftfahrtgesellschaft GmbH. NIKI wird sich in Kürze ausführlich über die aktuelle Situation äußern.”

Der Insolvenzverwalter Hr. Kebekus hat diese Situation schon letzte Woche angedroht:

“Den Konkurs-Antrag für Niki habe ich schon vorbereitet, er liegt auf der Fensterbank.”

Quelle: Airliners.de

Derzeit bekommt man einen unglaublich hohen Bonus für eine Kreditkarte. Mit Abschluss der DE American Express Platinum erhält man 60 000 Meilen. Hier bei Boardingarea kann ich euch das anbieten:

You have Successfully Subscribed!