Review einer Suite im SLS Beverly Hills – The Luxury Collection …

SLS steht für Style, Luxury, Service. Das ist mal ein Anspruch und das wollte ich mal checken.

Auf meine Reservierung habe ich ein SPG 50 Nights Suite Upgrade geworfen. Eine Suite sollte es schon sein. Ein paar Tage vor dem Aufenthalt kam eine persönliche Email und das Upgrade ist bei SPG durchgegangen.

Der erste Eindruck war super. Das Personal war sehr freundlich und höflich. Eigentlich wie man das von internationalen Luxushotels kennt, jedoch in den USA mitunter nicht vorfindet. Hier hat es aber gepasst. Das Design von Philippe Starck haut gleich um. Der hat ja das ganze Hotel ausgestattet. Wenn Starck was in die Hand nimmt, dann schaut es gleich wie eine Bühnendekoration aus und das war es auch hier. Sehr crazy, aber gleichzeitig wirklich gut.

Beim Check-in gab es dann kleine Probleme. Ich war genau zu der Zeit im SLS Hotel, wie ein Saudi Prinz (es war in den Medien) ganze Hotels in Los Angeles ausgebucht hat. Weil das Four Seasons scheinbar zu wenig Zimmer hatte, hat er auch das SLS zugebucht. Es hat sich dann eine Suite gefunden ;) Als Platinum Gift wurde es natürlich das Frühstück.

Die Suite war super genial. Ein sehr großer Raum und ich würde sie als Junior Suite bezeichnen. Sie war super sauber, perfekt eingerichtet, in einem hervorragenden Zustand, makellos und wunderschön gestaltet. Gerade das Design hat es mir angetan. Das war so ein richtig schöne hochwertige irre Einrichtung. Super Like meinerseits! Wenn das Auge nur schöne, lustige und ansprechende Dinge sieht, dann finde ich das sehr entspannend. Suite war perfekt, keine noch so kleine Kritik meinerseits.

Die Hardware des Hotels ist sehr gut. Es gibt einen beheizten riesigen Pool am Dach. Nicht überfüllt und sehr schön. Das Fitnesscenter ist ganz ok.

Die Lage des Hotels direkt in Beverly Hills ist irgendwie lustig. Beverly Hills ist schon eine eigene Welt für sich. Dementsprechend waren auch die Gäste des Hotels drauf ;)

Wirklich hervorragend fand ich das Frühstück. Das war sehr hochwertig und ausgezeichnet. So eine Qualität beim Breakfast sieht man in den USA selten.

Das Hotel wird gerade renoviert. Die Suiten werden nochmals steiler eingerichtet. Das hat während des Tages zu Lärm geführt, war aber auf der Homepage mit einem Disclaimer ersichtlich und für mich deswegen klar. Da darf man sich nicht aufregen, weil bei der Buchung eben vollkommen transparent hingewiesen wurde. Gestört hätte es mich, wenn man mich damit überrascht und ich es nicht gewusst hätte.

Das ganze Hotel hat einen sehr europäischen bzw. internationalen Eindruck gemacht. Es war so richtig wenig US Hotel. Das Design ist Hammer. Die Suite hat mir wirklich gut gefallen. Das SLS Beverly Hills ist schon ein Highlight. Das Design ist schon außergewöhnlich geil.

Über ein Like bei Instagram würde ich mich freuen. Teilt meine Beiträge doch bei Facebook oder Twitter!