Der Singapore Airlines First Class Check-in kann schon was …

Singapore Airlines bietet bei der First leider keine Begleitung an. Dafür hat man aber einen privaten Check-in Bereich. Abgetrennt von der Haupthalle gibt es eine eigene Vorfahrt und eine Art Lounge für den Check-in.

Einerseits ist es mal so eine Lounge (Getränke habe ich keine gesehen, aber gibt es vielleicht). Da sind dann die Schreibtische für den Check-in. Alles sehr elegant und vornehm.

Man gibt das Gepäck ab. Ein Mitarbeiter verschwindet damit irgendwohin. Dann gibt es sitzend die Boarding Pässe.

Über einen kleinen Ausgang kommt man für ein paar Meter in die Check-in Halle. Gleich gegenüber ist die private Sicherheitskontrolle der Singapore First. Aufgrund der eher geringen Anzahl von Gästen in der First ist man da in ein paar Minuten durch.

Gleich gegenüber von der First Sicherheitskontrolle befindet sich gleich auch der Aufgang zur Singapore SilverKris Lounge. Wenn man sich bemüht würde ich mal sagen, dass man in fünf Minuten vom Auto in der Lounge sein könnte. Das geht schon sehr schnell.

So private Check-in Bereiche und Kontrollen sind wirklich toll. Die machen ein wirkliches Premium-Erlebnis erst aus. Was nützt eine Einladung für einen Fast Track, wenn der dann eh nicht offen ist. Was Singapore Airlines hier für die First anbietet, das hat schon Hand und Fuß.

Bist du auf der Suche nach einer kostenlosen Reisekrankenversicherung? Das klappt so: Meine Lieblingskreditkarte!