Meine Erfahrung mit einem Austausch eines iPhone auf Reisen …

Vielleicht interessiert die Story ja jemanden. Ich mag zwar technische Geräte, sie mögen mich aber manchmal nicht. Ich sage nur, dass man USB Stecker auch verkehrt einstecken kann. Einmal zumindest ;)

Meine iPhones lasse ich immer mit der erweiterten Garantie von Apple Care schützen. Mit Selbstbehalt wird es sogar bei Sturz oder Beschädigung ausgetauscht.

Mein iPhone hat in Delhi begonnen ein wenig zu spinnen. In Österreich hätte ich Apple angerufen. Die hätten mir mit Apple Care ein Ersatzgerät geschickt und ich hätte ihnen dann das defekte Gerät zurückgesandt. Das geht aber nicht, wenn man längere Zeit unterwegs ist. Die Apple Hotline hat mich an Vertragshändler mit Reparaturservice oder einen Apple Store verwiesen.

In Singapur hatte ich dann sogar einen Apple Store. Ich also auf die Orchard Road und im Apple Store mein iPhone reklamiert. Kein Problem. Ich musste eine halbe Stunde auf einen Termin bei einer Technikerin warten. Die hat das Handy angesteckt, die Diagnose laufen lassen und dann war es komplett hinüber. Bei mir hat es noch gelebt, dann nicht mehr. Eine Datensicherung habe ich schon vorher gemacht ;)

Weil das iPhone noch mit Apple Care abgedeckt war, hat man es sofort ausgetauscht. Eine Stunde später hatte ich wieder ein funktionierendes iPhone.

Das sollte mit iPhone und iPad klappen. Beschädigt man das iPhone oder iPad, wird der Selbstbehalt eingehoben, aber auch da klappt sofort ein Austausch.

Ein gewisses Problem können länderspezifische Konfigurationen oder Lagerstände machen. Da kann der Apple Store kein europäisches iPhone herzaubern. Bei Singapur war das aber nicht der Fall.

Ohne irgendein Drama hatte ich sofort ein neues Telefon. Perfekt.

Bist du auf der Suche nach einer kostenlosen Reisekrankenversicherung? Das klappt so: Meine Lieblingskreditkarte!