Review des Lufthansa First Class Terminals in Frankfurt ..

Ja, schon wieder ein Review des First Class Terminals ;) Der First Class Terminal der Lufthansa in Frankfurt ist so unique, der gehört immer wieder besucht.

Der FCT hat zwei Eingänge. Einmal gibt es einen Seiteneingang, wenn man vom Terminal kommt. Mit dem Lift ging es also eine Etage höher, zur eigentlichen Vorfahrt des First Class Terminals. Dort hat mich gleich die supernette Betreuerin in Empfang genommen, mein Gepäck eingecheckt, meinen Boarding Pass ausgedruckt und mich in die Lounge begleitet. Die private Sicherheit des Lufthansa Terminals war super flott erledigt. Der Pass wurde wie gewohnt bei der Polizei hinterlegt. (Ich denke man hat Angst, die Passagiere könnten den – vielleicht nach ein paar Gläsern Champagner – verlieren)

Der First Class Terminal ist eine große weitläufige Lounge. Da gibt es dann ein Restaurant, eine Bar, eine abgetrennte Lounge für Raucher, die legendären Badezimmer mit den Badewannen (und auch Duschen) und Schlafzimmer. Man hat ganz viel Platz und jeder First Passagier kann sich ausbreiten. Ich würde mal schätzen, dass für jeden Gast bzw. Pärchen eine Sitzgruppe gedacht ist. Man hat wirklich Auslauf. Da geht sich jeder aus dem Weg und es ist wirklich ruhig. Diese Stille hat mir unheimlich getaugt.

Hoch schätze ich das Industrie-Design. Man klotzt hier jetzt nicht so wie z. B. Qatar bei der Al Safwa First Lounge in Doha, sondern Lufthansa fährt ein schönes nobles Understatement. Aussicht gibt es nur auf den Vorplatz vor dem Eingang auf den Flughafen Frankfurt. Das ist eben aufgrund der Lage der Lounge.

Das Catering fand ich exzellent. Man kann zwischen Champagner Marken auswählen. Es gibt eine extrem gut sortierte Bar. Ich hatte einen Steak Salat und der war wirklich ausgezeichnet. Da spielt der First Class Terminal alle Stückchen.

BTW ein Tipp meinerseits: Immer etwas vor einem First Flug essen. Möchte man dann wirklich die Gänge bei einem First Flug durchkosten, wird einem sonst übel.

Das Personal war sehr freundlich und überaus höflich. Man wirft sich jetzt nicht auf den Boden, aber für Verhältnisse in Europa ist man sehr zuvorkommend. Like that!

Das Boarding ist dann eine Etage unter der Lounge. Es ging einen Stock runter. Dort sitzt der Beamte und ab ging es mit der Limousine zum Flugzeug.

Ich Reihe mich in die große Anzahl der Fans ein. Der Lufthansa First Class Terminal ist schon eine überaus tolle Lounge. Da bewegt man sich in der absoluten Top Liga der Lounges. Ich würde den F Terminal unter den besten 5 Lounges weltweit einordnen.

Have FUN ;) Bist du ein Fan meiner Page? Teilt meine Beiträge doch bei Facebook oder Twitter!

Meine ganze Tour: Catch me – In zwei Monaten durch Asien und die Schweiz