Review eines Standardzimmers im AC Hotel Riga …

Für eine Nacht wollte ich noch schnell das AC Hotel in Riga ausprobieren. Das Hotel hat viele Suiten und Executive Zimmer. Mit meinem Marriott Bonvoy Titanium Status (und Lifetime Platinum) habe ich mir nicht so wirklich viel Sorgen gemacht.

Der erste Eindruck war eigentlich mal sehr gut, sollte sich aber rasch ändern. Man hat ein älteres Hotel innen komplett überholt und die Lobby hat einen sehr guten modernen Stil gehabt. Das Hotel war menschenleer. Die Rezeption verwaist.

Der Check-in war neutral. Unterschrift und Kreditkarte. Da gab es dann schon mal Probleme. Das Hotel nimmt keine der “leistungsfähigeren” Kreditkarten wie Amex oder Diners. Meine Mastercard musste herhalten. So etwas sieht man heute bei internationalen Hotels echt sehr selten. Dann gabs meinen Zimmerschlüssel. Auf meine Nachfrage, was denn das jetzt für ein Zimmer sei, war die Dame sehr überrascht und meinte, natürlich ein Standardzimmer. Das hätte ich ja auch gebucht.

Als Lifetime Platinum muss man ca. zwei Jahre in Marriott Hotels verbringen. Als Titanium musste ich 2019 mindestens 75 Nächte (es waren bei mir mehr) runterdrehen. Dann gibt es in einem Hotel mit ganzen Etagen voller Executive Zimmer und Suiten nur ein Standardzimmer. Die Dame meinte, alle anderen Gäste hätten einen höheren Status als ich. D. h. in einem Hotel mit einer menschenleeren Lobby ohne Gäste bei über geschätzten 20 Suiten und Executive Zimmern und einer ganzen Seite mit View geht sich für mich nicht mal ein Zimmer mit Aussicht aus?

Ich habe mir dann das Zimmer angesehen. Prinzipiell hat mir die Einrichtung ja gut gefallen. Die Größe war die von einer Box. Also eine sehr kleine Box. Ich hätte nicht gewusst, wo ich meinen Koffer hinstellen hätte sollen. Ein Titanium Welcome Gift hat schon auf mich gewartet. Also das war scheinbar kein Fehler, sondern wirklich das für mich geplante Zimmer. Ein Standardzimmer ohne Aussicht. Nichtmal einen View hätte man für mich gehabt.

Nein, 2020 macht man das so nicht mehr. Man verteilt die Zimmer nicht nach Eintreffen der Gäste. Morgens setzt sich normalerweise ein diensthabender Manager hin und ordnet die Zimmer zu. So macht man das derzeit bei den internationalen Häusern weitgehend aller Marken. Die haben mich echt bonvoyed und so etwas kann man nicht bringen.

Ich habe sehr rasch die Flucht ergriffen. Beim Check-out einige Minuten nach dem Check-in hätten man dann auf einmal eine Suite gefunden. Die habe ich dankend abgelehnt und bin ins ausgezeichnete Hotel Bergs (Review) zurück.

Von der Geschichte bin ich noch immer perplex. Also mit so einer Härte einen Elite Gast bonvoyen ist schon steil. Letztlich zeigt sich hier auch die Schwäche von Marriott Bonvoy. Kann man bei Hilton Honors und World of Hyatt relativ rasch solche Probleme melden und erhält eine Kompensation, so beißt man bei Marriott Bonvoy auf Granit. Beschwerden über Hotels außer Kontrolle perlen bei Marriott Bonvoy einfach ab. Die Folge sind keine Limits und einige Hotels nutzen das wirklich aus.

American Express Platinum
+ kontaktloses Bezahlen / Metallkarten / Platinum Partnerkarte
+ 200 Euro Reiseguthaben / 24 000 Meilen
+ Lounge Zugang (2 Priority Pass Mitgliedschaften) / Lufthansa Lounge Zugang
+ Status bei Hotel- und Mietwagenprogrammen / Umfangreiches Versicherungspaket
+ Star Alliance Gold Challenge

American Express Platinum

BoardingArea

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!