Review einer Suite im Andaz Wall Street New York …

Nachdem das Andaz 5th Avenue nicht so ganz mein Fall war (Review) musste ein anderes Hotel her. Das Wall Street Andaz kannte ich schon. Die Lage ist eigentlich nicht so ganz perfekt, dafür ist am Wochenende der Preis wirklich gut.

Der erste Eindruck war mal Baustelle. Das Hotel macht irgendwelche Umbauten durch. Es schaut jetzt aber nicht so aus, als ob man das bald irgendwie beenden würde. Also es ist so provisorisch, aber nicht so als hätte man das in nächster Zukunft fertig. In der Lobby haben sie seltsamerweise offen die Küche des Hotels eingerichtet. Das Restaurant im 1. Stock war ausgeräumt, aber nicht gesperrt. Die Lobby und die öffentlichen Bereiche waren wirklich sehr unordentlich und fast schon schäbig.

Der Check-in kam sehr eigenwillig rüber. Also wo man in den USA die Agents an den Rezeptionen her hat, das wundere ich mich schon immer wieder. Von World of Hyatt und Globalist Status hatte der Herr keine Ahnung. Nein, Upgrade meiner gebuchten Suite würde es nicht geben. Nichtmal um ein paar Dollar eine Suite in einer höheren Etage wollte er rausrücken. Erst die Managerin hat mir das 10 USD Upgrade in eine Suite weiter oben ermöglicht. Infos über das Frühstück gab es nicht. Das würde mir der Mitarbeiter beim Frühstück erklären. Es sollte sich aber herausstellen, dass der von Globalist auch noch nicht sehr viel gehört hat.

Die Suite war so eine Standard Suite weiter oben. Eigentlich war es so eine Art Mischung aus Corner Room mit Junior Suite. In der Ecke gab es mal ein kleines Wohnzimmer. Ein Raumteiler hat das dann vom Schlafzimmer getrennt. Prinzipiell war alles sauber. Man hat die Suite frisch renoviert. Im Badezimmer hat man nicht so viel gemacht. Ich fand die Suite ok.

Drei Probleme hatte die Suite. Die Windgeräusche dort bei den Gebäuden an der Wallstreet sind echt laut. Die Suite war nicht richtig warm zu bekommen. Ich mag es gerne unter 20 Grad, was diesen Umstand dann noch schlimmer macht. Das Internet hat nicht funktioniert. Wifi ging nur beim Eingang, sehr langsam und war immer wieder weg.

Von der Location her ist das Andaz Wallstreet nicht so richtig perfekt. Man kann sich in der Gegend doch einige Dinge ansehen. Für zwei Nächte in New York gehts, aber dann hat man diesen Teil von New York durch. Der Vorteil der Lage an der Wallstreet sind gute Preise am Wochenende.

Das Frühstück war nicht wirklich berauschend. Ich war da der einzige Gast. Leider hat jedes Hyatt Hotel in den USA eine eigene Policy für das Statusfrühstück. Der Mitarbeiter konnte mir den Umfang des Globalist Frühstücks nicht erklären. Ich hab’ dann was von der Karte bestellt. Das war so eine US-Frühstücks-Henkersmahlzeit. Ob ich mir noch Obst vom Buffet nehmen hätte dürfen, konnte er mir nicht sagen und hat es verneint.

Die öffentlichen Bereiche haben mich echt schockiert. Ich war mal im Andaz Wallstreet vor Jahren und fand es doch luxuriös und hip. Jetzt ist das Haus verlottert und ein wenig verwahrlost.

Globalist Recognition bestand in einem Upgrade um 10 USD und einem Frühstücksgericht. Die Internetverbindung war ein Desaster. Die Suite war zwar prinzipiell brauchbar, aber die sehr traurigen öffentlichen Bereiche haben mich nicht richtig überzeugt.

Der Stay war natürlich vor dem weltweiten Ausbruch von Covid-19. Stay home!

BoardingArea

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!