Es nähert sich das Jahresende und meine Hyatt Diamond Mitgliedschaft gehört erneuert. Ein Mattress Run musste her. Hyatt Diamond ist für mich die größte Challenge, da der internationale Fußabdruck nicht wirklich enorm ist. Die internationalen Hyatt Hotels sind tolle Häuser, aber die Anzahl ist beschränkt. Das Park Hyatt ist mittlerweile im obersten Preissegment in Wien angekommen. Cash and Points waren verfügbar, die Nacht schnell gebucht.

Der Check-in war sehr aufmerksam und freundlich. Eine Begleitung in die Suite hat man nicht angeboten. Normalerweise wird das im Park Hyatt gemacht. Man hat sich jedoch meinen Wunsch nach keiner Begleitung gemerkt, was gleich einen sehr guten Eindruck gemacht hat. Ich bin räumlich und zeitlich noch orientiert. Ein Hotelzimmer finde ich.

Diese Suite kannte ich bereits, eine Executive Diplomat Suite. Der Grund für die vielen ausgezeichneten Upgrades ist mir nicht klar. Es gab bei meinem Aufenthalt in der Eröffnungswoche einige Probleme, aber das ist jetzt mittlerweile ein Jahr her und bereits vergessen. Die Suite war absolut sauber, riesig und sehr schön eingerichtet. Die Details waren gut ausgearbeitet und man hat auf viele Kleinigkeiten geachtet.

Definitiv gehört sie in die Kategorie der wirklich großen Suiten. Und diese Suite hat wirklich viele Kästen. Obwohl ich schon mehrfach in dieser Suite geschlafen habe bin ich erst jetzt auf neue Kästen gestoßen. In der Einrichtung versteckt habe ich die einfach nicht registriert. Wer schon einmal in so großen Hotelzimmern geschlafen hat, kennt das Problem. Man findet ab einer gewissen Größe einfach nichts mehr: Meine Probleme mit RIESIGEN Suiten! Mein Zeug habe ich auf das Ankleidezimmer beschränkt. Man sucht sich sonst am nächsten Tag dämlich.

Es gibt zwar einen enormen Tourismus in Österreich. Die armen Reisenden müssen sich aber oft mit sehr teuren und gleichzeitig mittelmäßigen Quartieren abgeben. Das Park Hyatt Wien setzt da Maßstäbe. Das Hotel ist in einem wunderschönen Gebäude. Ein ehemaliges Bankhaus wurde sehr aufwendig renoviert. Die Hardware ist hervorragend. Spa, Pool und Fitness sind außergewöhnlich. Die alten Vorstandsbüros der ehemaligen Bank geben geniale Meeting Rooms.

In den internationalen Hyatt Hotels hat sich ein neue Mode etabliert. Früher gab es das nur im Park Hyatt Tokyo, jetzt kann man jedoch auch in anderen Häusern das Hyatt Diamond Frühstück über das Roomservice bestellen (Hyatt DIAMOND ROOMSERVICE Frühstück). Eine echt geniale Sache. Es wird wieder bewiesen: Hyatt Diamond ist der beste Hotelstatus.

Insgesamt hat das Hotel jetzt einen sehr ausgereiften Eindruck gemacht. Man hat viele kleine neue Akzente gesetzt. Minimale Veränderungen wo man jedoch den Gast im Auge hatte und sich überlegt hat, was könnte der gerade brauchen.

Die Lage ist perfekt. Man braucht sich den Ort des Hotels nur mit Google Maps ansehen. Ruhiger und gleichzeitig zentraler kann man in Wien nicht wohnen. Das Hotel ist eigentlich in der Fußgängerzone, in der Mitte der Stadt, aber man kann trotzdem mit dem Auto zufahren.

Fazit: Ein ausgezeichnetes Hotel.

ParkHyattVienna1 ParkHyattVienna2 ParkHyattVienna3 ParkHyattVienna4 ParkHyattVienna5 ParkHyattVienna6 ParkHyattVienna7 ParkHyattVienna8 ParkHyattVienna9 ParkHyattVienna10 ParkHyattVienna11 ParkHyattVienna12 ParkHyattVienna13 ParkHyattVienna14 ParkHyattVienna15 ParkHyattVienna16 ParkHyattVienna17 ParkHyattVienna18 ParkHyattVienna19 ParkHyattVienna20